Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

IQWiG nimmt Vorschläge für neue Bewertungsverfahren entgegen

Donnerstag, 21. Juli 2016

Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wird künftig fünf Themenvorschläge pro Jahr von Bürgern aufgreifen und dazu einen Bewer­tungsbericht verfassen, ein sogenanntes Health Technology Assessment (HTA).

Dafür können Interessierte auf der neuen Webseite „ThemenCheck Medizin“ beim IQWiG Vorschläge für wissenschaftliche Bewertungen von medizinischen Unter­suchungs- und Be­handlungsverfahren einreichen. Die Themen sollen sich auf Untersuchungsverfahren und Behandlungsmethoden beziehen. Fragestellungen der HTA-Berichte sind zum Bei­spiel „Welche Vor- und Nachteile für Patienten bringt ein Verfahren mit sich? Ist es besser als bisherige Verfahren? Welche Kosten sind damit verbunden? Muss man ethische oder rechtliche Aspekte beachten?“

Das IQWiG sammelt die Vorschläge und ermittelt in einem zweistufigen Auswahl­verfahren pro Jahr bis zu fünf Themen zur Bearbeitung. Dabei wird ein Auswahlbeirat eine Voraus­wahl von bis zu 15 Themen treffen. Das Institut wählt daraus die fünf Themen aus, zu denen HTA-Berichte entstehen.

Wissenschaftler recherchieren dann die wissenschaftliche Literatur zu den Fragen. Die Forschungsergebnisse werden durch externe Wissenschaftler-Teams zusammen­gefasst, bewertet und mit Handlungsempfehlungen beim ThemenCheck Medizin des IQWiG ver­öffentlicht.

Hintergrund der neuen Initiative ist das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz vom ver­gange­nen Jahr. Es sieht vor, dass Versicherte und interessierte Einzelpersonen beim IQWiG Themen für HTA-Berichte vorschlagen können. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

08.12.17
Neue Patienteninformation zur Parkinsonerkrankung
Berlin – Eine neue Kurzinformation „Parkinson-Krankheit – wenn sich Bewegungen verändern“ hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) herausgegeben. Auftraggeber sind die......
01.12.17
Neue Patienten­informationen zum Thema Kreuzschmerz
Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die überarbeitete Patientenleitlinie „Kreuzschmerz“ veröffentlicht. Grundlage ist die aktuelle Fachleitlinie „Nicht-spezifischer......
26.10.17
Methadon bei Krebs: Patienteninformation des ÄZQ steht online
Berlin – Im Auftrag der Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) eine Patienteninformation zum Thema Methadon......
23.10.17
Vor allem ältere Menschen für digitale Patientenakten
Berlin – Vor allem ältere Menschen wünschen sich die Einführung digitaler Patientenakten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Forschungsinstituts Yougov im Auftrag des AOK Bundesverbands, wie die......
05.10.17
Neue Patienteninformation zu Sepsis erschienen
Berlin – Eine neue Patienteninformation zum Thema Sepsis hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) vorgestellt. Ursachen und Symptome werden darin leicht verständlich zusammengefasst. Ziel ist,......
29.09.17
Gesundheitskiosk: Beratung für mehr Gesundheitskompetenz
Hamburg – Der bundesweit erste „Gesundheitskiosk“ ist gestern für die Hamburger Stadtteile Billstedt und Horn eröffnet worden. Die Mitarbeiter der Beratungsstelle sollen künftig Bewohner und Patienten......
28.09.17
Patienteninformation zum Thema Schwindel erschienen
Berlin – Ein neues Informationsblatt zum Thema Schwindel hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundes­ärzte­kammer......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige