NewsPolitikMinisterium legt Entwurf für Facharztquote an Kliniken in Thüringen vor
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Ministerium legt Entwurf für Facharztquote an Kliniken in Thüringen vor

Donnerstag, 21. Juli 2016

Erfurt – Die Landesregierung in Thüringen will Kliniken verpflichten, ihre Fachabtei­lun­gen künftig mit mindestens drei Fachärzten zu besetzen. Diese Zahl stehe im Entwurf für eine Rechtsverordnung zum Thüringer Krankenhausgesetz, erklärte heute ein Sprecher des Sozialministeriums. Dort diskutierte der für Krankenhausplanung zuständige Aus­schuss in einer Anhörung über den Verordnungsentwurf.

Insgesamt sollen laut Entwurf pro Fachabteilung jeweils mindestens 5,5 Arztstellen ein­gerichtet werden – als Voraus­setzung, um diese Abteilungen betreiben zu können. Von einer Facharztquote für Fachabteilungen verspricht sich das Ministerium eine hohe Qua­lität der Patientenversorgung.

Unterstützung für eine solche Quote kommt nicht nur von gesetzlichen Krankenkassen, sondern auch von der Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen (LÄK). „Grundsätzlich sind wir der Auffassung, dass Fachabteilungen auch mit Ärzten, insbesondere in den Leitungsposi­ti­o­nen, besetzt sein müssen, die eine entsprechend ausgewiesene Fachexpertise haben“, sagte LÄK-Präsidentin Ellen Lundershausen auf Nachfrage des Deutschen Ärzteblatts.

Anzeige

Konkret bedeute dies, der Leiter und der stellvertretende Leiter einer Fachabteilung müssten die entsprechende Qualifikation nach Weiter­bildungs­ordnung vorweisen können. Ebenso sollte jede Abteilung eine bestimmte Zahl an Fachärzten, aber auch an Ärzten in Weiterbildung beschäftigen. „Als Ärztekammer steht Qualität in der medizini­schen Versorgung an oberster Stelle, zugleich darf eine Planung aber nicht an der Ver­sorgungs- und Lebensrealität vorbeigehen“, kommentierte Lundershausen.

Über den Verordnungsentwurf hatten Zeitungen der Mediengruppe Thüringen berichtet. Die Ergebnisse der Anhörung sollen laut Ministerium bis Mitte August ausgewertet wer­den. Das Land arbeitet derzeit am neuen Thüringer Krankenhausplan. Dieser soll die Standorte von Kliniken und Fachabteilungen in Thüringen festlegen und 2017 in Kraft treten. Klinikschließungen hat die rot-rot-grüne Landesregierung ausgeschlossen. © may/dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Januar 2019
Jena – Die Fremdsprachenprüfung für ausländische Ärzte ist anspruchsvoll – viele Kandidaten fallen durch. Das berichtet die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen, nachdem sie die Prüfungen ein Jahr ausgerichtet
Thüringen: Viele Kandidaten fallen durch Fremdsprachenprüfung für ausländische Ärzte
3. Januar 2019
Weimar – Das „Thüringen-Stipendium“ für Ärzte hat seit seiner Einführung vor knapp zehn Jahren 100 Mediziner als niedergelassene Hausärzte oder Augenärzte im Freistaat gebunden. Seit es das Stipendium
Stipendium bindet 100 Ärzte in Thüringens Fläche
27. Dezember 2018
Berlin – Mit einem Interview zum Abbau von Krankenhauskapazitäten hat der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, erneute eine Debatte angestoßen. Litsch hatte der Bild gesagt, es
Erneut Streit um Krankenhauskapazitäten
27. Dezember 2018
München – In Bayern nimmt die Zahl der Kliniken ab. Vor allem kleinere Häuser werden insgesamt weniger. Aber die Größe eines Hauses und seine ländliche oder städtische Lage sind keine Indikatoren für
Klinikreform wie in Dänemark laut Studie kein Vorbild für Bayern
20. Dezember 2018
Berlin – Nach der ersten Veröffentlichung der planungsrelevanten Qualitätsindikatoren für Krankenhäuser soll es eine Prüfung und möglicherweise Überarbeitung der Richtlinie und des Verfahrens geben.
G-BA-Ausschuss soll Qualitätsindikatoren überprüfen
20. Dezember 2018
Berlin – Die einseitig vor allem auf Kapazitätsabbau im Krankenhausbereich gerichteten Vorschläge der Sachverständigenräte zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und zur Entwicklung
Krankenhausdirektoren wehren sich gegen Vorschläge der Sachverständigenräte zum Klinikabbau
18. Dezember 2018
Berlin – Eine Schließung oder Umnutzung von Krankenhäusern könnte den Qualitätswettbewerb im Krankenhaussektor stärken und die Bedarfsgerechtigkeit der Versorgung erhöhen. Darauf haben der
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER