NewsÄrzteschaftZu wenig geriatrische Rehabilitation in Deutschland
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Zu wenig geriatrische Rehabilitation in Deutschland

Freitag, 22. Juli 2016

Berlin – Auf die geringe Zahl geriatrischer Rehabilitationen hat die Deutsche Gesell­schaft für Geriatrie (DGG) hingewiesen: „Die Zahl der vom Medizinischen Dienst der Kran­ken­ver­siche­rung ausgesprochenen Reha-Empfehlungen ist mit knapp 31.000 im Jahr 2015 bei fast 1,5 Millionen Begutachtungen viel zu gering“, kritisiert die Fachge­sell­schaft.

Dabei herrsche Einigkeit über die positive Kosten-Nutzen-Rechnung von Rehabilitations­maßnahmen in der Geriatrie. So verbessere sich die Lebensqualität und die Pflegebe­dürf­tigkeit vermindere sich oder werde sogar verhindert. Allerdings gebe es in Deutschland ein systemisches Problem, den Grundsatz „Reha vor Pflege“ in der Realität umzusetzen: Kostenträger der geriatrischen Rehabilitationen seien in der Regel die Krankenkassen, Nutznießer einer erfolgreichen Maßnahme hingegen auch die Pflege­kassen.

Anzeige

Geringe Rehazahlen im Alter sind aber laut Fachgesellschaft nicht nur ein deutsches Phänomen. „Mir erscheinen die deutschen Angebote für die Rehabilitation älterer Men­schen grundsätzlich gut entwickelt. Insgesamt gibt es aber meiner Ansicht nach in den meisten Ländern Schwierigkeiten, den Stand der Forschung, der starke Hinweise auf die Vorteile von geriatrischer Rehabilitation liefert, in effektive Maßnahmen zu übersetzen“, erläuterte der australische Geriater Ian Cameron für die DGG. Cameron leitet unter anderem das John Walsh Centre for Rehabilitation Research, ist Mitherausgeber des Journal of Reha­bilitation Medicine und berät als Geriater die australische Regierung in medizinischen Fragen, die ältere Menschen betreffen.

Cameron weist darauf hin, dass es bisher wissenschaftlich auch nicht ausreichend ge­klärt sei, wo eine Rehamaßnahme sinnvollerweise stattfinden sollte. Stationär in einer Kli­nik, in einer Pflegeeinrichtung oder zu Hause in der gewohnten Umgebung der älteren Menschen? „Weltweit gibt es dazu erheblich abweichende Modelle“, so der DGG-Ex­per­te. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. September 2019
Greifswald – Ein gezieltes Laufband-Training hat Patienten in der subakuten Phase nach einem Schlaganfall in einer randomisierten Studie wider Erwarten nicht geholfen, schneller wieder auf die Beine
Entspannung nach Schlaganfall führt in Studie zu weniger Stürzen als Laufband-Training
19. September 2019
Berlin – Eine neue Leitlinie „Geriatrisches Assessment der Stufe 2“ hat eine Expertengruppe der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) erarbeitet. Die Leitlinie sei aufgrund verschiedener
Fachgesellschaft stellt neue Leitlinie zum geriatrischen Assessment vor
18. September 2019
Uppsala – Der Besuch einer Herzschule im Rahmen einer kostenlosen Reha senkt bei schwedischen Herzinfarkt-Patienten die kardiovaskuläre Sterberate und die Gesamtsterblichkeit in den ersten beiden
Herzschule in Schweden verringert Sterblichkeit von Herzinfarktpatienten
12. September 2019
Leipzig – Ärzte der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) haben zusammen mit dem zentralen Patientenmanagement einen
Universitätsklinik Leipzig entwickelt Bewertungssystem für das Sturzrisiko von Patienten
26. August 2019
Chicago – Ein intensives Gehtraining, das die Bedingungen im Alltag der Patienten besser nachahmen soll, hat in einer randomisierten Studie in Stroke (2019; doi: 10.1161/STROKEAHA.119.026254) die
Intensives Gehtraining beschleunigt Reha von Schlaganfallpatienten
13. August 2019
Berlin – Zugang und Leistungen der medizinischen Rehabilitation sollen erleichtert, die Qualitätsanforderungen an die außerklinische Intensivpflege sollen deutlich erhöht werden. Beides sieht ein
Bessere Versorgung von Beatmungspatienten und leichterer Zugang zur medizinischen Reha geplant
8. August 2019
Berlin – Die Krankenhäuser in Deutschland müssen sich vermehrt auf alte Patienten einstellen. Das untermauern neue Daten aus der Regionalstatistik von Bund und Ländern zu den Diagnosen der
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER