NewsVermischtesRettungssanitäter demonstrieren in Mainz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Rettungssanitäter demonstrieren in Mainz

Montag, 25. Juli 2016

Mainz – Mit der Forderung nach kürzerer Arbeitszeit und mehr Geld sind Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Rheinland-Pfalz heute in einen Warnstreik getre­ten. Etwa 400 Beschäftigte nahmen nach Angaben der Polizei an einer Kundgebung in Mainz teil und zogen in einer Demonstration durch die Innenstadt. Die Dienstleistungs­ge­werkschaft Verdi hatte die Beschäftigten dazu aufgerufen, nachdem die Tarifverhand­lun­gen in der vierten Runde ergebnislos geblieben waren.

Die Gewerkschaft will die Belastung im Rettungsdienst verringern. Dazu fordert sie eine Erhöhung der Entgelte um sechs Prozent und eine Vergütung der Arbeitszeit, die über 38,5 Stunden hinausgeht. Außerdem soll eine maximale Arbeitszeit von 42 Stunden fest­gelegt werden.

Anzeige

Bisher bieten die Arbeitgeber eine stufenweise Reduzierung der Höchstarbeitszeit bis 2021 auf 45 Stunden in der Woche an. DRK-Justiziar Stefan Wittenberger wies die Verdi-Darstellung zur Nichtvergütung von Überstunden zurück.

In den Tarifverhandlungen am vergangenen Mittwoch hatten sich die Arbeitgeber Be­denk­zeit erbeten. Die Verhandlungen sollen morgen in Stuttgart fortgesetzt werden. Verdi plant dort eine Demonstration. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. September 2020
Kaiserslautern – Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und einem Prognosemodell will die Stadt Kaiserslautern die weitere Entwicklung der Coronapandemie in der Region vorherberechnen. Bislang seien
Kaiserslautern will mit Partnern die Pandemieentwicklung berechnen
11. September 2020
Mainz – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat Karnevals- und Fastnachtsvereine wegen der Coronapandemie zu neuen Konzepten für die kommende Session aufgefordert. „Die
Dreyer fordert Fastnachtsvereine wegen Coronapandemie zu neuen Formaten auf
11. September 2020
Mainz – Das rheinland-pfälzische Ge­sund­heits­mi­nis­terium will ein Konzept für eine künftige Impfung gegen das Coronavirus entwickeln und erwartet dafür einheitliche Vorgaben vom Bund. „Die Impfung der
Rheinland-Pfalz für Coronaimpfkonzept mit bundesweiten Eckpunkten
10. September 2020
Mainz – Die Ampelkoalition will Pflegekräften in rheinland-pfälzischen Krankenhäusern eine Coronaprämie von zusätzlich 500 Euro zahlen. Das sieht ein gemeinsamer Antrag der Landtagsfraktionen von SPD,
Rheinland-Pfalz: Coronaprämie für Pflegekräfte in Krankenhäusern wird aufgestockt
27. August 2020
Stuttgart – Im vergangenen Jahr sind Sanitäter und Feuerwehrleute in Baden-Württemberg so oft wie nie zuvor angegriffen und auch verletzt worden. Im Vergleich zum Jahr 2011 seien sie mindestens drei
Angriffe auf Rettungsdienste auf Rekordniveau
27. August 2020
Mainz – Die Coronaregeln für Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz gelten bis Ende Oktober 2020 weiter. „Wir sehen, dass die Einhaltung der Hygienevorschriften in den Einrichtungen gut umgesetzt wird
Rheinland-Pfalz verlängert Coronaregeln für Pflegeeinrichtungen
19. August 2020
Mainz/Trier – Der Caritasverband Trier will die Vorgänge um die Conterganexperimente an Kindern in der Einrichtung „Maria Grünewald“ soweit wie möglich aufklären. Von den Experimenten, über die das
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER