NewsVermischtesMehr als ein Drittel im Nordosten leidet an Bluthochdruck
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Mehr als ein Drittel im Nordosten leidet an Bluthochdruck

Freitag, 29. Juli 2016

Schwerin – In Mecklenburg-Vorpommern leidet nach Angaben der Barmer GEK mehr als ein Drittel der Menschen an Bluthochdruck. Mit 34,3 Prozent liege der Nordosten über dem Bundesdurchschnitt von 28,2 Prozent, teilte die Landesvertretung der Kasse heute in Schwerin mit.

Demnach ist von den über 50-Jährigen sogar fast jeder Zweite betroffen. Blutdruck sei die häufigste Diagnose, die Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern im Laufe des Jahres 2014 gestellt haben, hieß es.

Anzeige

Die Zahlen wurden nach Angaben eines Kassensprechers auf Grundlage von Daten der Barmer-GEK-Versicherten ermittelt und auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

9. September 2020
Schwerin – Die im Juni an den Start gegangene Enquetekommission des Landtags zur Zukunft der medizinischen Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern hörte heute mehrere Krankenkassen zur aktuellen
Kommission beleuchtet Gesundheitsversorgung in Mecklenburg-Vorpommern
28. August 2020
Berlin – Wer seinen Blutdruck selbst kontrollieren möchte, muss nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Gute Geräte für die Selbstmessung bei Bluthochdruck gibt es schon ab knapp 25 Euro. Zu
Stiftung Warentest nimmt Blutdruckmessgeräte unter die Lupe
31. Juli 2020
Parchim/Rostock – Das Coronageschehen nach einer Familienfeier bei Hagenow weitet sich aus. Das Gesundheitsamt des Landkreises Ludwigslust-Parchim meldete gestern Abend einen weiteren COVID 19-Fall.
Coronageschehen bei Hagenow weitet sich aus
30. Juli 2020
Berlin/Odense – Erhöhter Blutdruck in der Schwangerschaft kann sich auf ungeborene Kinder übertragen und deren Werte schon in jungen Jahren ungünstig beeinflussen. Das zeigt die Studie eines Teams des
Schwangere können Bluthochdruck auf Kinder übertragen
28. Juli 2020
Schwerin – Reiserückkehrer aus Coronarisikogebieten sollen die häusliche Quarantäne in Mecklenburg-Vorpommern künftig erst mit einem zweiten negativen Test auf das Virus SARS-CoV-2 beenden können. Bei
Mecklenburg-Vorpommern verschärft Quarantäneregel für Rückkehrer
22. Juli 2020
Parchim/Schwerin – Das Vorgehen des privaten Klinikbetreibers Asklepios am Standort Parchim hat zu neuerlicher Kritik aus der Landespolitik geführt. „Die Interessen des Konzerns, möglichst profitable
Weiter Debatte um Zukunft der Kinderstation in Parchim
9. Juli 2020
Oxford – Mehr als 90 % aller Menschen, die in England an COVID-19 gestorben sind, waren älter als 60 Jahre. Ein höheres Alter war in einer Analyse von mehr als 17 Millionen Personen der mit Abstand
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER