NewsVermischtesDeutlich mehr Menschen mit Alterskrankheiten in Brandenburg
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutlich mehr Menschen mit Alterskrankheiten in Brandenburg

Montag, 8. August 2016

Potsdam – Die Zahl der Menschen mit Alterskrankheiten ist in Brandenburg zuletzt deut­lich gewachsen. Im vergangenen Jahr wurden 26.500 Menschen mit entsprechenden Be­schwerden in Kliniken behandelt. Das waren knapp 60 Prozent mehr als 2010, wie das Ge­sundheitsministerium Brandenburg auf eine Anfrage der SPD-Fraktion im Branden­bur­ger Landtag mitteilte.

Etwa 21.500 Menschen mit geriatrischen Erkrankungen wie Arthrose, Herzinfarkte, Dia­be­tes oder Demenz wurden 2015 vollstationär in Krankenhäusern betreut, etwa 4.100 in Tageskliniken. Gut 850 Senioren belegten Betten in geriatrischen Rehabilitationsabtei­lun­gen.

Nach Prognosen des Statistikamtes Berlin-Brandenburg werden im Jahr 2030 in der Mark 845.000 Menschen 65 Jahre und älter sein. Das sind mehr als 40 Prozent der Be­völkerung Ende des Vorjahres.

Anzeige

Derzeit unterhalten die Brandenburger Krankenhäusern 22 Abteilungen zur Behandlung älterer Menschen. Dort gibt es laut Landesgesundheitsministerium etwa 1.300 stationäre Betten und 330 Plätze in Tageskliniken. Die Kapazitäten zur geriatrischen Versorgung wer­den mit dem Landeskrankenhausplan fortlaufend an die wachsende Zahl älterer Menschen angepasst. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. September 2019
Potsdam – Die private Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) in Neuruppin sieht in der künftig geplanten Medizinerausbildung in der Lausitz keine Konkurrenz. Es gebe großen Bedarf an Medizinern,
Brandenburg verträgt zwei Standorte für Ausbildung von Medizinern
21. August 2019
Potsdam – Das Landärztestipendium der Brandenburger Landesregierung ist bereits in der ersten Runde sehr gefragt. Für das beginnende Wintersemester seien bei der Kassenärztlichen Vereinigung
Medizinstudium: 74 Anträge für Landärztestipendium in Brandenburg
29. Juli 2019
Potsdam – Die ambulante Versorgung der Brandenburger hat sich nach Angaben des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums in Potsdam in den vergangenen Jahren verbessert. Um ein bedarfsgerechtes Versorgungsniveau in
In Brandenburg fehlen weiterhin Ärzte
25. Juli 2019
Potsdam – Die niedergelassenen Ärzte in Brandenburg haben bundesweit die meisten Patienten. Während im Bundesdurchschnitt statistisch 680 Einwohner auf einen Vertragsarzt kommen, sind es in
Brandenburgs Ärzte haben bundesweit die meisten Patienten
24. Juli 2019
Potsdam – Für das von der Brandenburger Landesregierung ausgelobte Stipendium für Medizinstudierenden haben sich zwei Wochen nach dem Start bereits 25 Interessenten gemeldet. Es sei nicht bei allen
Medizinstudium: Bereits 25 Interessenten für Brandenburger Stipendium
23. Juli 2019
Potsdam – Die Zahl der ambulant tätigen Ärzte in Brandenburg hat sich in den vergangenen Jahren erhöht. Von 2013 bis Ende 2018 habe es eine Steigerung von 8,6 Prozent gegeben, teilte die
Mehr Ärzte in ambulanter Versorgung in Brandenburg tätig
11. Juli 2019
Potsdam – Junge Mediziner, die nach ihrer Ausbildung in ländlichen Regionen von Brandenburg arbeiten wollen, können sich ab sofort für das Brandenburg-Stipendium bewerben. Das hat das
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER