NewsVermischtesADAC-Luftrettung: Herz-Kreislauf­-Erkrankungen Grund für jeden zweiten Einsatz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

ADAC-Luftrettung: Herz-Kreislauf­-Erkrankungen Grund für jeden zweiten Einsatz

Dienstag, 9. August 2016

/ADAC

München – Internistische Notfälle wie akute Herz-Kreislauf-Erkrankungen waren bundes­weit im ersten Halbjahr 2016 der häufigste Grund für Einsatzflüge der ADAC Luftrettung. Darauf hat der ADAC Saarland hingewiesen. Diese machten demnach alleine 50,5 Pro­zent der Alarmierungsfälle aus. Dahinter lagen neurologische Notfälle (12 Prozent) sowie Verkehrsunfälle (9,1 Prozent).

Laut ADAC gab es die meisten Einsätze in Bayern (6.425), gefolgt von Rheinland-Pfalz (3.643). Diese Länder lagen den Angaben zufolge bereits in den Vor­jahren an der Spitze. Gerade in ländlichen Gebieten sind die Hubschrauber häufig schneller beim Patienten als der nächste Notarztwagen.

Anzeige

Insgesamt rückten die Rettungshubschrauber des ADAC in den ersten sechs Monaten dieses Jahres bundesweit 27.613 Mal (Vorjahr: 27.606) aus und halfen 24.624 Patienten (Vorjahr: 24.750).

Die ADAC-Luftrettung hat nach eigenen Angaben 55 Hubschrauber an 37 Stationen. Zwei Stationen sind im Ausland: im österreichischen Suben und im niederländischen Groningen.

© dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. September 2019
München – Die Krankenhäuser in München haben sich teils mit Notfallübungen und mehr Personal auf das morgen beginnende Oktoberfest vorbereitet. Das nahe gelegene Rotkreuzklinikum stockt nicht nur
Münchner Krankenhäuser auf Oktoberfest vorbereitet
18. September 2019
Merseburg – Der Deutsche Landkreistag hat vehemente Kritik an der von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) geplanten Reform der Notfallversorgung geäußert. Der Präsident des Landkreistages,
Deutsche Landkreise kritisieren Spahns geplante Reform der Notfallversorgung
17. September 2019
Berlin – Ältere Notfallpatienten stellen Ärzteschaft und Pflegefachkräfte vor besondere Herausforderungen, denn sie unterscheiden sich in vielen Aspekten von jüngeren Patienten. Darauf hat der
Krankenhäuser wünschen sich Zuschläge für ältere Patienten in der Notfallversorgung
13. September 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) hat eine Online-Kampagne „Danke für 24/7“ gestartet, um sich bei allen Beschäftigten im Krankenhaus und
Gesellschaft soll für Leistungen von Ärzten und Pflegekräften sensibilisiert werden
9. September 2019
Hannover – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) stößt mit seinen Plänen für eine Reform von Notfallversorgung und Rettungsdiensten in Deutschland weiter auf großen Widerstand. „Wir lehnen die
Kommunen gegen Reformpläne für Notfallversorgung
6. September 2019
Hannover – Die niedersächsischen Landkreise und die Region Hannover haben sich erneut gegen die von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) geplante Zusammenlegung von Rettungs- und Notdienst
Niedersachsens Landkreise wollen um kommunalen Rettungsdienst kämpfen
5. September 2019
Berlin – Die Entwicklung von Systemen zur computerbasierten Unterstützung ärztlicher Diagnosestellung sei grundsätzlich positiv zu bewerten. Das schreibt die Bundesregierung in einer Antwort auf eine
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER