NewsÄrzteschaftRheinland-Pfalz: Mehr Facharzt­anerkennungen in der Allgemeinmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Rheinland-Pfalz: Mehr Facharzt­anerkennungen in der Allgemeinmedizin

Montag, 15. August 2016

Mainz – In Rheinland-Pfalz haben nach Angaben der Lan­des­ärz­te­kam­mer (LÄK) im ver­gan­­­genen Jahr 528 Ärzte eine Weiterbildung zum Facharzt erfolgreich abgeschlossen. Fast die Hälfte von ihnen (261) waren Frauen.

Der Kammer zufolge gab es die meisten Facharztanerkennungen 2015 im Gebiet Innere Medizin (58). Am zweithäufigsten war die Anerkennung in der Anästhesiologie (49), ge­folgt von der Orthopädie und Unfallchirurgie (48) und der Allgemeinmedizin (44).

Sieht man die statistische Entwicklung in der Allgemeinmedizin, dann könnte diese ein Indiz dafür sein, „dass unsere Bemühungen um eine Stärkung der Allgemeinmedizin an­kommen“, freute sich Lan­des­ärz­te­kam­mer-Präsident Frieder Hessenauer.

Anzeige

Demnach ist in den vergangenen Jahren nicht nur die Zahl der Facharztanerkennungen in der Allgemeinmedizin deutlich gestiegen, sondern auch der Frauenanteil. So gingen 77 Prozent der Allgemeinmedizin-Facharztanerkennungen 2015 an Ärztinnen. Zum Ver­gleich: Zwei Jahre zuvor waren es noch insgesamt 22 neue Anerkennungen in diesem Fachgebiet; davon entfielen 64 Prozent auf Ärztinnen. © hil//aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. April 2019
Stuttgart – Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) will beim geplanten Ausbau der Medizinstudienplätze den Bereich Allgemeinmedizin stärken. „Der Aufwuchs der Studienplätze
Baden-Württemberg will Allgemeinmedizin stärken
29. März 2019
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat angesichts eines zu langsamen Zuwachses an Ärzten in Deutschland den Ruf nach mehr Studienplätzen in der Humanmedizin erneuert. „Wir zehren seit Jahren von der
Der Ärztezuwachs reicht für die Versorgung nicht aus
26. März 2019
Dresden – In Sachsen arbeiteten Ende des vergangenen Jahres 9.449 Ärztinnen – 130 mehr als ein Jahr zuvor. Ihr Anteil an allen berufstätigen Ärzten liegt damit der Sächsischen Lan­des­ärz­te­kam­mer
In Sachsen arbeiten mehr Ärztinnen als Ärzte
25. Februar 2019
Witten – Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) hat eine neue Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde eröffnet. Sie steht Versicherten aller Kassen zur Verfügung.
Neue Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde an der Universität Witten/Herdecke
6. Februar 2019
Bad Homburg – Das Saarland erhält ein „Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin“. Darauf hat die Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes hingewiesen. Das Kompetenzzentrum soll die
Neues Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin im Saarland
30. Januar 2019
Magdeburg – Die Zahl der berufstätigen Mediziner ist in Sachsen-Anhalt weiter gestiegen. Zum Ende vergangenen Jahres praktizierten landesweit 9.436 Frauen und Männer, wie die Ärztekammer
Weiter Mangel trotz Ärztezuwachs in Sachsen-Anhalt
25. Januar 2019
München – Die Zahl der Ärzte in Bayern ist im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Nach Daten der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer (BLÄK) arbeiteten zuletzt 64.516 Ärzte im Freistaat, das
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER