NewsÄrzteschaftRheinland-Pfalz: Mehr Facharzt­anerkennungen in der Allgemeinmedizin
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Rheinland-Pfalz: Mehr Facharzt­anerkennungen in der Allgemeinmedizin

Montag, 15. August 2016

Mainz – In Rheinland-Pfalz haben nach Angaben der Lan­des­ärz­te­kam­mer (LÄK) im ver­gan­­­genen Jahr 528 Ärzte eine Weiterbildung zum Facharzt erfolgreich abgeschlossen. Fast die Hälfte von ihnen (261) waren Frauen.

Der Kammer zufolge gab es die meisten Facharztanerkennungen 2015 im Gebiet Innere Medizin (58). Am zweithäufigsten war die Anerkennung in der Anästhesiologie (49), ge­folgt von der Orthopädie und Unfallchirurgie (48) und der Allgemeinmedizin (44).

Sieht man die statistische Entwicklung in der Allgemeinmedizin, dann könnte diese ein Indiz dafür sein, „dass unsere Bemühungen um eine Stärkung der Allgemeinmedizin an­kommen“, freute sich Lan­des­ärz­te­kam­mer-Präsident Frieder Hessenauer.

Anzeige

Demnach ist in den vergangenen Jahren nicht nur die Zahl der Facharztanerkennungen in der Allgemeinmedizin deutlich gestiegen, sondern auch der Frauenanteil. So gingen 77 Prozent der Allgemeinmedizin-Facharztanerkennungen 2015 an Ärztinnen. Zum Ver­gleich: Zwei Jahre zuvor waren es noch insgesamt 22 neue Anerkennungen in diesem Fachgebiet; davon entfielen 64 Prozent auf Ärztinnen. © hil//aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

6. Dezember 2018
Halle – Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat in diesem Wintersemester wieder eine „Klasse Allgemeinmedizin“ für Medizinstudierende eingerichtet. Der Zulauf nach
Hoher Zulauf für „Klasse Allgemeinmedizin“ in Halle-Wittenberg
26. November 2018
Hannover – Eine neue Richtlinie der Ärztekammer Niedersachsen bietet Orientierung dazu, welche bereits erworbenen Qualifikationen Ärzten beim Quereinstieg in die Allgemeinmedizin in dem Bundesland
Neue Richtlinie regelt Quereinstieg Allgemeinmedizin in Niedersachsen
26. November 2018
München/Nürnberg – Markus Beier ist neuer 1. Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbandes (BHÄV). Die Delegierten wählten ihn am Wochenende mit großer Mehrheit, wie der BHÄV heute mitteilte. Der
Beier neuer Vorsitzender des Bayerischen Hausärzteverbands
26. Oktober 2018
München – Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium in Bayern fördert mit „BeLA Südbayern“ ein neues Ausbildungsprogramm für angehende Allgemeinmediziner in drei Modellregionen Dillingen an der Donau,
Bayern fördert Ausbildungsprogramm im Süden
12. Oktober 2018
Düsseldorf – Nach einjähriger Arbeit hat das Kompetenzzentrum Weiterbildung Allgemeinmedizin Nordrhein (KWNo) eine erste positive Zwischenbilanz gezogen. Man habe bisher 250 angehende Hausärzte
Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Nordrhein zieht positive Zwischenbilanz
28. September 2018
Wiesbaden – In hessischen Krankenhäusern haben 2017 mehr Angestellte als noch im Vorjahr gearbeitet. Dabei ist die Entwicklung nach Auskunft des Statistischen Landesamtes in Wiesbaden unterschiedlich.
Mehr Beschäftigte an Hessens Kliniken
21. September 2018
Mainz – Künftigen Hausärzten stehen in Rheinland-Pfalz jetzt zehn Weiterbildungsverbünde für ihre Facharztweiterbildung zur Verfügung – am Krankenhaus Alzey wurde gestern eine Kooperationsvereinbarung
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER