Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Sachsen: Ausländische Berufsabschlüsse vor allem von Ärzten anerkannt

Dienstag, 16. August 2016

Kamenz – Von der Anerkennung im Ausland erworbener Berufsabschlüsse profitiert in Sachsen vor allem das Gesundheitswesen. Im vergangenen Jahr waren unter den insge­samt 1.034 anerkannten Qualifikationen 428 Ärzte sowie 378 Gesundheits- und Kran­ken­­pfleger, wie heute das Statistische Landesamt in Kamenz mitteilte.

Die meisten Antragsteller für den Arztberuf waren syrische Staatsbürger (118) gefolgt von Medizinern aus Tschechien (35), Serbien (27) und der Ukraine (21). Fast die Hälfte der Anträge für Gesundheits- und Krankenpfleger wurde von Rumänen gestellt. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23.08.17
Schwerin – Mecklenburg-Vorpommern profitiert vom Zuzug ausländischer Mediziner. Wie das Statistische Landesamt heute in Schwerin mitteilte, beantragten im Vorjahr 134 Ärzte und Zahnärzte die......
08.08.17
Osteuropäische Betreuungskräfte zufrieden
Bonn – Die Mehrheit osteuropäischer 24-Stunden-Betreuungskräfte bewertet ihr Beschäftigungsverhältnis als fair und durch einen hohen Grad an Autonomie gekennzeichnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine......
31.07.17
Bundesagentur vermittelte 1.000 ausländische Pflegekräfte
München – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat in den vergangenen vier Jahren 1.000 ausländische Pflegekräfte an deutsche Alten- und Pflegeheime vermittelt. Die 1000. Pflegekraft empfing......
17.07.17
Pflege: Mecklenburg-Vor­pommern kooperiert mit Vietnam
Rostock – Mecklenburg-Vorpommern und Vietnam wollen bei Ausbildung und Austausch von Pflegekräften enger zusammenarbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung sei beim Besuch von Premierminister......
07.06.17
Hannover – Die Ärztekammer Niedersachsen hat ihre Forderung nach einer Aufstockung der Medizinstudienplätze erneuert und gleichzeitig ein bundesweites Approbationsregister gefordert. „Grundsätzlich......
24.05.17
Freiburg – Die Delegierten des 120. Deutschen Ärztetages fordern den Gesetzgeber, die Lan­des­ärz­te­kam­mern sowie Arbeitgeber auf, ausländische Ärzte besser bei der Integration in den deutschen......
09.05.17
Kenntnisprüfungen für ausländische Ärzte gefordert
Hannover – Einheitliche Prüfungen für asylsuchende Ärzte in Deutschland fordert die Präsidentin der Ärztekammer Niedersachsen, Martina Wenker. „Es muss mit Blick auf den Patientenschutz gewährleistet......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige