Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Einjährige Adipositastherapie für Kinder und Jugendliche in Bonn

Dienstag, 23. August 2016

/dpa

Bonn – Das Zentrum für Kinderheilkunde am Universitätsklinikum Bonn bietet gemeinsam mit dem Förderverein Psychomotorik Bonn und der Katholischen Familienbildungsstätte Bonn einjährige Gruppenlehrgänge für Kinder und Jugendliche mit Adipositas. Ziel des Programms „Durch dick und dünn“ ist der nachhaltige Gewichtsverlust der Teil­nehmer.

Bewegungs- und Sporttherapie, Ernährungslehre sowie medizinische und psycholo­gi­sche Betreuung sollen helfen, deren Lebensgewohnheiten zu verändern und damit die Ursachen des Übergewichts zu bekämpfen. „Neben Erfolgen bei der Gewichtsabnahme ist es uns wichtig, das positive Selbstwertgefühl und die Eigenverantwortung der Kinder und Jugendlichen zu fördern sowie Frustration und Leidensdruck zu senken“, sagte Joachim Wölfle, Leiter des Schwerpunktes pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie am Bonner Universitätsklinikum.

Dabei soll der Schwerpunkt statt auf ständiger Gewichtskontrolle eher auf Bewegung und Fitness im Alltag liegen. Zur Unterstützung ihrer Kinder und zum besseren Verständnis der Krankheit erhalten auch die Eltern Schulungen und individuelle Beratung in Psycho­lo­gie, Ernährung, Sport und Medizin. Für die Kinder und Jugendlichen umfasst das Pro­gramm Kochveranstaltungen, Besuche im Kletterwald und in Bonner Sportvereinen. Das Programm richtet sich an Jungen und Mädchen im Alter von acht bis sechzehn Jahren, deren Body Mass Index (BMI) über der 99,5 Perzentile liegt. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

28.06.17
Fast 70 Millionen Kinder erreichen fünftes Lebensjahr nicht
Köln – Die Kinderhilfsorganisation Unicef fordert mehr finanzielle Mittel für die Bekämpfung von Kindersterblichkeit in armen Bevölkerungsteilen. Bis 2030 werden nach Unicef-Schätzungen fast 70......
23.06.17
Berlin – Der Bundestag hat die Bundesregierung aufgefordert, für eine bessere Versorgung von Kindern psychisch kranker Eltern zu sorgen. Das Parlament verabschiedete gestern einstimmig eine......
23.06.17
Kinderärzte: Mehr chronisch kranke Kinder in Deutschland
Berlin – Die Kinderärzte rechnen in Zukunft mit mehr chronisch kranken Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Ursachen dafür seien unter anderem die Folgen von Übergewicht, mehr......
22.06.17
Psychotherapeuten fordern flexiblere Versorgung psychisch kranker Kinder und Jugendlicher
Berlin – Mehr Daten zur Versorgungssituation psychisch kranker Kinder und Jugendlicher fordert die Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) anlässlich des Symposiums „Psychotherapie in der......
21.06.17
Adipositas: Lebensstil-Inter­ventionen bei Kindern und Jugendlichen erfolgversprechend
Washington – Die U.S. Preventive Services Task Force (USPSTF) fordert in einer aktuellen Empfehlung (JAMA 2017; 317: 2417-2426), dass Ärzte bei Kindern ab dem Alter von sechs Jahren das Gewicht......
21.06.17
San Luis Obispo – Eine internetbasierte Intervention hat Frauen aus unteren sozialen Schichten in einer randomisierten klinischen Studie im US-amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2017; 317: 2381-2391)......
21.06.17
Bonn/Mainz – Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte wehrt sich gegen Vorwürfe, sie würden ihre Patienten schlecht versorgen, etwa indem sie zu wenige Hausbesuche machten, weil diese zu schlecht......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige