NewsÄrzteschaftKV Hessen erweitert ihre Nachwuchsarbeit mit Summer- und Winter-Schools
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Hessen erweitert ihre Nachwuchsarbeit mit Summer- und Winter-Schools

Donnerstag, 1. September 2016

Frankfurt – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Hessen bietet in diesem Sommer eine sogenannte „Summer School“ für Medizinstudierende an, die sich nach ihrer Facharztausbildung eine ambulante Tätigkeit in der eigenen Praxis vorstellen können. Das Treffen hat heute begonnen und dauert bis zum 5. September.

„Mit unserer Nachwuchskampagne werben wir bereits im vierten Jahr für die Niederlassung in einer Praxis, mit der Summerschool werden wir nun ganz praktisch und vermitteln kompakt und zielgruppengerecht Wissenswertes um die Tätigkeit als niedergelassener Arzt“, erläuterten die beiden Vorstandsvorsitzenden der KV, Frank Dastych und Günter Haas.

Bei dem Treffen in Willingen im Sauerland geben qualifizierte Referenten in Vorträgen wie „Mein Traum von der eigenen Praxis“ oder „Ich als Chef“ ihr Fachwissen und ihre Erfahrungen an die zukünftigen Ärzte weiter. Nachmittags und abends stehen soziale Aktivitäten und Sport auf dem Programm.

Anzeige

So erhalten die Teilnehmer einerseits Wissen rund um das Thema Niederlassung. „Andererseits sorgt ein vielfältiges Freizeitprogramm mit verschiedenen sportlichen Aktivitäten für jede Menge Abwechslung. Ein idealer Ort, um erste wertvolle Kontakte zu knüpfen“, hieß es aus der KV. Vom 2. bis 6. März 2017 soll das Konzept als Winter School fortgesetzt werden.

Die KV hat in Hessen die Kampagne „Sei Arzt. In Praxis. Leb’ Hessen!“ gegen Ärztemangel initiiert. Neben einer Homepage und einem Facebook-Auftritt zur Kampagne werden im Rahmen von Live-Aktionen Nachwuchsmediziner direkt an den Universitäten angesprochen. „So wollen wir den Studierenden zeigen, dass der Beruf des niedergelassenen Arztes viel Freude macht. Gleichzeitig positioniert sich die KV bereits frühzeitig als kompetenter und serviceorientierter Ansprechpartner rund um die Niederlassung“, hieß es aus der KV. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. September 2019
Schwerin – Ab dem Wintersemester 2021 soll jeder zehnte Medizinstudienplatz in Mecklenburg-Vorpommern für Bewerber reserviert werden, die nach ihrem Studium mindestens zehn Jahre als Landarzt im
Kabinett in Mecklenburg-Vorpommern bringt Landarztquote fürs Medizinstudium auf den Weg
16. September 2019
Bad Segeberg – Die Ärztekammer Schleswig-Holstein (ÄKSH) setzt bei der Sicherung der hausärztlichen Versorgung in ländlichen Regionen auf Team- und Delegationsmodelle und lehnt eine Landarztquote ab.
Ärztekammer Schleswig-Holstein lehnt Landarztquote ab
13. September 2019
Berlin – Die Sorge der Bevölkerung auf dem Land, künftig keinen Hausarzt mehr zu finden, steigt weiter deutlich an. Bei der Diskussion über Lösungen für den Landarztmangel waren sich die Diskutanten
Patentrezepte gegen Landarztmangel gibt es nicht
10. September 2019
Kiel – Die Verfügbarkeit eines Hausarzts ist für viele Schleswig-Holsteiner wichtiger als gute Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe oder schnelles Internet. Dies geht aus einer Forsa-Umfrage hervor, die
Hausarztversorgung hat für viele Schleswig-Holsteiner höchsten Stellenwert
6. September 2019
Berlin – Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) hat sich heute anlässlich des 12. Deutschen Internistentages in Berlin für die Einführung von Personaluntergrenzen auch für den ärztlichen
Internisten plädieren für Arztuntergrenzen
3. September 2019
München – Zur Deckung des Ärztebedarfs auf dem Land will der Freistaat Bayern für einen Teil der Medizinstudienplätze die Zulassungshürden senken. Dies hat das Kabinett heute in München beschlossen.
Bayern will Hürden für Medizinstudium für künftige Landärzte senken
2. September 2019
Düsseldorf – Die Studienplätze für angehende Landärzte, die neuerdings über eine spezielle Quote vergeben werden, werden in Nordrhein-Westfalen (NRW) zu einem Großteil von Frauen besetzt. 63 Prozent
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER