NewsMedizinPsychische Krankheiten bei älteren Menschen häufiger als angenommen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Psychische Krankheiten bei älteren Menschen häufiger als angenommen

Dienstag, 13. September 2016

/dpa

Hamburg – Rund ein Drittel der 65 bis 85 Jahre alten Menschen hat im vergangenen Jahr unter einer psychischen Erkrankung gelitten. Rund ein Viertel ist aktuell psychisch krank. Das berichten Wissenschaftler um Martin Härter, Direktor des Instituts und der Poliklinik für medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) im British Journal of Psychiatry (2016; doi: 10.1192/bjp.bp.115.180463).

Für ihre Studie hatten die Forscher 3.100 Menschen im Alter von 65 bis 85 Jahren in Spa­nien, Großbritannien, Deutschland, Italien, Israel und in der Schweiz standardisiert befragt. Dafür hatte das Team ein neues Diagnostikinstrument in Form eines computer­ba­­sierten Interviews mit vereinfachten Sätzen entwickelt. „Ausgangspunkt war die An­nahme, dass die gültigen Diagnoseverfahren für Erwachsene schlechter für die Diag­nose von psychischen Krankheiten bei älteren Menschen geeignet sind“, erläuterte Här­ter.

Anzeige

Am häufigsten nannten die Befragten Angsterkrankungen (17 Prozent) und Depressio­nen (14 Prozent). „Wir brauchen bessere und verlässlichere Wege, um zu eruieren, ob ein älterer Mensch an einer psychischen Erkrankung leidet“, sagte die Erstautorin der Studie Sylke Andreas. Entscheidend sei außerdem, mehr psychotherapeutische Ver­sor­gungsangebote für Menschen im höheren Lebensalter zu etablieren, so die Wissen­schaft­lerin.

Die Studie erfasst die aktuelle sowie die sogenannte Ein-Jahres-Prävalenz. 2014 hatten Forscher um Yoichiro Takayanagi von der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health argumentiert, die übliche Methode, Lebenszeitprävalenzen von Depressionen und anderen psychischen Störungen retrospektiv zu erfassen, sei möglicherweise ebenso un­zureichend und führe dazu, die Verbreitung der Erkrankungen zu unterschätzen. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER