NewsPolitikSaarland soll 1.000 neue Stellen für Pflege bekommen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Saarland soll 1.000 neue Stellen für Pflege bekommen

Donnerstag, 15. September 2016

Saarbrücken – Im Saarland sollen in den kommenden vier Jahren 1.000 neue Stellen im Pflegebereich geschaffen werden. „Wir brauchen mehr Personal“, sagte Gesundheits­mi­nisterin Monika Bachmann (CDU) heute im Landtag. „Ein ,Weiter so’ darf es in unserem Land nicht geben.“ Bachmann kündigte an, in Kürze mit Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Her­mann Gröhe (CDU) und den Krankenkassen über die Refinanzierung der zusätzlichen Stellen zu sprechen.

Die neuen Stellen sollten vor allem in der Krankenpflege geschaffen werden. Nach Anga­ben des Ministeriums ist seit 1996 in diesem Bereich die Zahl der Pflegekräfte um 300 auf rund 6.500 gesunken. Insgesamt gebe es derzeit im Saarland rund 20.000 Beschäf­tigte in der Pflege.

Anzeige

Das Parlament beschloss mit den Stimmen von CDU, SPD und Piraten bei Enthaltung von Grünen und Linken einen Antrag zum Thema „Gute Pflege ist Menschenwürde“. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird von jetzt 34.000 voraussichtlich auf rund 40.000 im Jahr 2030 wachsen.

Der SPD-Sozialexperte Volker Schmidt forderte eine stärkere finanzielle Hilfe des Bun­des. Die Antworten auf den Pflegebedarf dürften „nicht in erster Linie durch finanzielle Restriktionen geleitet“ sein. Astrid Schramm (Linke) warf der Koalition „Eigenlob“ vor. Das Gesundheitssystem sei unterfinanziert. „Profitinteresse und Kostendruck sind Ursachen für den Pflegenotstand“, sagte sie. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2019
Nürnberg – Mithilfe der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind seit März 2018 insgesamt 100 mexikanische Pflegekräfte nach Deutschland gekommen. Weitere rund 300 werden in den kommenden Monaten erwartet,
Deutschland wirbt in Mexiko Pflegekräfte an
18. September 2019
Berlin – Morgen will der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) einen Beschluss über die künftige Personalausstattung in psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäusern vorlegen. Gesetzlich vorgegeben
„In der Psychiatrie ist das Personal der wichtigste Qualitätsindikator“
16. September 2019
Rostock – An der Universitätsmedizin Rostock sind heute 25 junge Pflegeauszubildende aus Vietnam angekommen. Für die Neuankömmlinge gebe es zunächst einige Orientierungstage, teilte die
Uniklinik Rostock empfängt vietnamesische Pflegeauszubildende
11. September 2019
Berlin – Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat gestern Pflegepersonaluntergrenzen für einige Bereiche im Krankenhaus festgelegt, nachdem sich GKV-Spitzenverband und Deutsche
Lob und Kritik für neue Pflegepersonaluntergrenzen
10. September 2019
Berlin – Eine Woche nach dem Scheitern der Verhandlungen von GKV-Spitzenverband und Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG) zur Vereinbarung von Pflegepersonaluntergrenzen hat das
Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium verschärft Pflegepersonaluntergrenzen
10. September 2019
Berlin – Am 19. September will der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) über die künftigen Vorgaben für die Personalausstattung in Psychiatrien entscheiden. Die Befürchtungen, dass das Ergebnis nicht im
G-BA soll verbindliche Personalmindestvorgaben für psychiatrische Krankenhäuser vorlegen
9. September 2019
Berlin – Deutschlands Krankenhäuser schlagen angesichts zunehmender Überlastung und personeller Engpässe Alarm. „Wir haben ernst zu nehmende systemische Probleme in unserem Krankenhauswesen“, warnte
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER