Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Lebertumorzentrum am Uniklinikum Leipzig gegründet

Donnerstag, 22. September 2016

Leipzig – Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat sich mit dem neu gegründeten Lebertumorzentrum (ULTC) eine zentrale Anlaufstelle für Patienten für gut- und bösartige Tumoren der Leber und Gallenwege etabliert. Neun verschiedene Fachdisziplinen arbeiten dort in Diagnostik und Therapie des Leber- und des Gallenwegskrebses zusammen, bei Bedarf können Experten weiterer Bereiche unterstützen. Das Therapiespektrum umfasst medikamentöse Behandlungen, radiologische und operative Verfahren bis hin zur Lebertransplantation.

„Die Behandlung kann tatsächlich sehr verschieden sein und muss auch nimmer wieder über die Dauer der Therapie überprüft und angepasst werden. Dabei spielen für uns die individuellen Wünsche unserer Patienten eine große Rolle, die eingehen in die Planung der optimalen Behandlung“, erklärt Thomas Berg, Leiter der Sektion Hepatologie am UKL. Neben der klinischen Arbeit widmen sich die Mediziner des Zentrums der Erforschung von Leber- und Gallenwegstumoren sowie der Entwicklung neuer Therapieansätze. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

28. Mai 2018
Bethesda/Maryland – Ein internationales Forscherteam hat eine überraschende Verbindung zwischen Darmbakterien und dem Krebswachstum in der Leber entdeckt. Nach den in Science (2018; 360: eaan5931)
Studie: Darmbakterien beeinflussen Tumorabwehr in der Leber
22. Dezember 2017
Hamburg – Erste Geräte sind in Klinken bereits im Einsatz, die sich in die Kategorie künstliche Intelligenz (KI) einordnen lassen. Dazu zählt ein KI-System, das die Radiotherapie von Lebertumoren
„Unter vielen ärztlichen Kollegen gibt es skeptische Stimmen und fehlendes Vertrauen“
26. Oktober 2017
Singapur – Aristolochiasäuren in chinesischen Heilkräutern, die trotz Verbots in vielen Ländern im Internet gehandelt werden, sind möglicherweise in Taiwan und anderen ostasiatischen Ländern eine
Aristolochiasäuren in Naturheilmitteln häufige Ursache von Leberkrebs in Asien
13. September 2017
Heidelberg/Zürich – Die hohe Regenerationsfähigkeit der Leber erhöht bei chronischen Entzündungen die Gefahr einer Krebsentstehung. Dabei spielt nach neuen Studienexperimenten in Cancer Cell (2017;
Wie Leberkrebs entsteht
4. August 2017
Köln – Die Lebertransplantation ist der Goldstandard für die Therapie des frühen hepatozellulären Karzinoms. Aufgrund des Spendermangels kann diese Option jedoch nur eingeschränkt angeboten werden.
Leberzellkarzinom: Resektion vor Transplantation einsetzen
2. Mai 2017
Silver Spring – Die US-Arzneibehörde FDA hat den Kinase-Inhibitor Regorafenib zur Zweitlinien-Behandlung des hepatozellulären Karzinoms (HCC) zugelassen. Es ist der erste neue Wirkstoff zur Behandlung
USA: Regorafenib bei Leberkrebs zugelassen
27. März 2017
Regensburg – Die Irreversible Elektroporation (IRE) eröffnet konservativ nicht mehr therapierbaren Leberkrebspatienten eine neue Option. Das Institut für Röntgendiagnostik des Universitätsklinikums

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige