NewsVermischtesKinderschutz-Hotline für Ärzte geht an den Start
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Kinderschutz-Hotline für Ärzte geht an den Start

Freitag, 30. September 2016

Berlin – Ärzte, die in ihrem Arbeitsalltag auf mögliche Fälle von Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch stoßen, können dies künftig bei einer medizinischen Kinderschutz-Hotline melden – und zwar rund um die Uhr. Das hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend heute mitgeteilt. Die Hotline soll Medizinern bei Verdachts­fällen auf Kindeswohlgefährdung Hilfestellung und Rechtssicherheit bieten.

„Ärzte spielen im Kinderschutz eine wichtige Rolle“, unterstrich Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Manuela Schwesig (SPD). Oft seien sie die ersten, die eine mögliche Gefährdung feststellen und weitere Schritte einleiten könnten. Dabei sollen sie ab kommendem Jahr durch die Kinderschutz-Hotline unterstützt werden.

Anzeige

Speziell geschulte Assistenzärzte  bieten hier medizinische und rechtliche Orientierung und können das mögliche weitere Vorgehen im konkreten Fall pseudonymisiert besprechen. Um den dafür erforderlichen hohen fachlichen Standard zu gewährleisten, ist zudem für die Hotline ein fachärztlicher Hintergrunddienst geplant.

Das Universitätsklinikum Ulm startet ab sofort mit den Vorbereitungsarbeiten, ab April 2017 soll die medizinische Kinderschutz-Hotline erreichbar sein. © hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

4. August 2020
Aachen – Eine systematische Prävention der Folgen zunehmender Sommerhitze für Kinder und Jugendliche fordert die Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA). Die vom Deutschen
Allergologen: Kinder und Jugendliche benötigen Hitzeschutz
4. August 2020
Genf – Beim Schutz von Kindern vor Sklavenarbeit und anderer Ausbeutung hat die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) einen Meilenstein erreicht: Erstmals in der 101-jährigen Geschichte der
Kinderschutzabkommen von 187 Ländern ratifiziert
28. Juli 2020
Berlin – In Fällen von Kindesmisshandlung sieht der Hartmannbund keine Notwendigkeit, die ärztliche Schweigepflicht weiter zu lockern. Ärzte könnten bereits jetzt rechtssicher Anzeige erstatten oder
Kinderschutz: Hartmannbund warnt vor Aufweichung der Schweigepflicht
22. Juli 2020
Gütersloh – Kinderarmut bleibt einer Analyse zufolge mit dramatisch hohen Zahlen eine „unbearbeitete Großbaustelle“ und könnte sich durch Corona noch weiter verschärfen. Rund 2,8 Millionen Kinder und
Kinderarmut trifft Millionen – Corona neues Risiko
21. Juli 2020
Hannover – In Niedersachsen hat sich eine neue Initiative Niedersächsischer Ethikrat (INE) gegründet. Sie will Stellungnahmen zur politischen und gesellschaftlichen Bewältigung der Pandemiefolgen in
Ärztekammer Niedersachsen beteiligt sich an Ethikinitiative
17. Juli 2020
Berlin – Der Kinderschutz soll in medizinischen Einrichtungen ein größeres Augenmerk erhalten. Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat gestern Schutzkonzepte gegen Missbrauch und Gewalt an Kindern
Kinderschutz ist jetzt Qualitätsfaktor für Kliniken und Praxen
13. Juli 2020
Köln – Das Kompetenzzentrum Kinderschutz Nordrhein-Westfalen (NRW) hat im ersten Jahr seines Bestehens rund 400 Anfragen von Ärzten zum Thema Kindesmisshandlung erhalten. In fast 90 Prozent der Fälle
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER