NewsPolitikWeniger Menschen ohne Kran­ken­ver­siche­rung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Weniger Menschen ohne Kran­ken­ver­siche­rung

Dienstag, 4. Oktober 2016

Wiesbaden – Trotz Versicherungspflicht haben in Deutschland weiterhin rund 80.000 Menschen keine Kran­ken­ver­siche­rung. Das entspricht rund 0,1 Prozent der Bevölke­rung, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2015. Angaben zur Kran­ken­ver­siche­rung werden nur alle vier Jahre erhoben.

In der Tendenz geht die Zahl der Nicht-Versicherten zurück, wie Destatis-Mitarbeiterin Gabriele Flesch berichtete. 2011 waren noch 128.000 Menschen ohne Versicherungs­schutz, 2007 waren 196.000 Menschen nicht krankenversichert. Ein genauer Vergleich ist aber nicht möglich, da sich zwischenzeitlich die Gesetzeslage geändert hat und auch die Erhebungsmethode verändert wurde.

Anzeige

Überdurchschnittlich häufig nicht krankenversichert seien Ausländer und Selbstständige, erklärte Flesch. Rund ein Drittel der Nicht-Krankenversicherten sind selbstständig. Bei Ausländern liegt der Anteil mit 0,5 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. © dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER