NewsHochschulenNeuer Linearbeschleuniger in Bonn soll schonender bestrahlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neuer Linearbeschleuniger in Bonn soll schonender bestrahlen

Freitag, 14. Oktober 2016

Bonn – An der Klinik für Radiologie am Universitätsklinikum Bonn geht ein neuartiger und gegenüber seiner Vorgängergeneration deutlich leistungsstärkerer Linear­beschleu­niger in Betrieb. Durch seine sehr hohe Bestrahlungsintensität ermöglicht er die Bestrah­lung von zehn Tumoren gleichzeitig innerhalb von 20 Minuten. Sein Strahlerkopf bewegt sich in jede Position zum Patienten und passt den Photonenstrahl über Lamellen an die Form des zu bestrahlenden Gewebes an.

„Wir können den Tumor jederzeit genau lokalisieren und etwa mit einer Genauigkeit von 0,5 Millimetern bestrahlen. So schonen wir optimal das umliegende gesunde Gewebe“, sagte Susanne Vornholt, leitende Strahlentherapeutin an der Radiologischen Klinik des Universitätsklinikums Bonn.

Anzeige

Zu der Betriebssoftware des Geräts gehört auch ein Simulationsprogramm, mit dessen Hilfe die Fachärzte Bestrahlungen im Vorfeld am Bildschirm planen können. Der Linear­beschleuniger soll zukünftig die Behandlung von Hirntumoren unterstützen und bei der Bestrahlung von Wirbelsäulentumoren, Leber- oder Lungenkrebs zum Einsatz kommen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER