Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Pflegenachwuchs: Regensburger Kliniken kooperieren bei Ausbildung

Freitag, 14. Oktober 2016

Regensburg – Unter der Marke „PflegeCampus Regensburg“ bilden das Universitäts­kli­ni­kum Regensburg und das Caritas-Krankenhaus St. Josef künftig gemeinsam Gesund­heits- und Krankenpfleger aus. Damit intensivieren die beiden Kliniken ihre bestehende Kooperation. Die Gesamtzahl ihrer Auszubildenden erhöht sich im Ausbildungsjahr 2016/2017 um 25, langfristig soll sie auf 282 wachsen.

Gerlinde Reichart, Chefin der Berufsfachschule für Krankenpflege des Caritas-Kranken­hauses, übernimmt auch die Leitung des PflegeCampus: „Es ist ein besonderer Tag für die Berufsfachschule, denn wir begrüßen nicht nur die Pflegekräfte von morgen, sondern wir bilden künftig unter der gemeinsamen Marke ‚PflegeCampus Regensburg‘ aus“, sagte sie.

Die praktische Ausbildung findet in beiden Kliniken statt, die angehenden Pflegekräfte können neben dem karitativen und dem universitären Umfeld auch zwei verschiedene Pflegesysteme kennen lernen, das „Primary Nursing“ und das „Case Management“. Um auch im theoretischen Unterricht den steigenden Auszubildendenzahlen gerecht zu wer­den, soll ein Neubau die Räumlichkeiten der Berufsfachschule erweitern.

Der neue PflegeCampus bietet seinen Auszubildenden außerdem die Möglichkeit, ihre Ausbildung mit einem Bachelor-Studium Pflege an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg zu verbinden. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

29. März 2018
Velten/Berlin – Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) hat bessere Arbeitsbedingungen und angemessene Löhne für Pflegeberufe gefordert. Schon wegen des akuten Fachkräftemangels müsse der
Giffey fordert bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte
28. März 2018
Berlin – Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat angekündigt, in diesem Jahr die Zahl der landesgeförderten Schulplätze in der staatlich anerkannten einjährigen Altenpflegehilfeausbildung um
Nordrhein-Westfalen schafft mehr Schulplätze für Altenpflegehelfer
26. März 2018
Berlin – Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) fordert mehr Ausbildungsplätze für Pflegekräfte in Kliniken. Das Land Berlin werde dafür die Investitionsmittel erhöhen, sagte sie der Berliner
Berliner Kliniken sollen Zahl der Ausbildungsplätze in der Pflege verdoppeln
23. März 2018
Berlin – Eine Woche nach seinem Amtsantritt hat Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) die ersten konkreten Schritte eingeleitet, um den Pflegenotstand zu bekämpfen. Er brachte eine Verordnung auf
Verordnung regelt neue Ausbildungsinhalte in der Pflege
21. März 2018
Berlin – Der Katholische Krankenhausverband Deutschlands begrüßt die Ankündigung von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU), die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für eine einheitliche
Katholischer Krankenhausverband begrüßt Spahns Pflege-Äußerungen
28. Februar 2018
Wiesbaden – Im Kampf gegen den Personalmangel in der Altenpflege wollen die schwarz-grünen Regierungsfraktionen in Hessen die Ausbildung für junge Menschen ohne Schulabschluss öffnen. Damit sollen
Hessen will Flüchtlingen Einstieg in Altenpflege erleichtern
21. Februar 2018
Berlin – Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) hat das Bundesgesundheits- und das Bundesfamilienministerium aufgefordert, zügig die Ausbildungs- und Prüfungsverordung zu veröffentlichen,

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige