NewsAuslandUN: Hunger, Armut und Klimawandel zusammen bekämpfen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

UN: Hunger, Armut und Klimawandel zusammen bekämpfen

Montag, 17. Oktober 2016

Rom – Wenn die Erderwärmung zunimmt, werden nach Einschätzung von UN-Experten noch mehr Menschen von Hunger betroffen sein. Davor warnt die Organisation für Er­näh­rung und Landwirtschaft der Vereinten Nationen (FAO) in einem Bericht, der heute in Rom veröffentlicht wurde. Deshalb müssten Hunger, Armut und Klimawandel zusammen bekämpft werden.

Der Klimawandel bedrohe die Lebensmittelsicherheit, da er Preise für Nahrung steigen und Erträge aus Ernte, Vieh- und Fischereiwirtschaft sinken lasse, so das Szenario der UN-Experten. Sie fordern deshalb grundlegende Veränderungen des Agrarsektors, der mit rund einem Fünftel der gesamten Treibhausgas-Emissionen entscheidend zur Erd­er­wärmung beitrage.

Anzeige

„Den Klimawandel auf einem zu bewältigenden Level zu halten, kann nur erreicht wer­den, wenn die Landwirtschaft dazu beiträgt“, schreibt der Direktor der FAO, José Graziano da Silva.

Bis Freitag tagt der UN-Welternährungsausschuss in Rom. Erwartet werden Empfeh­lungen zur nachhaltigen landwirtschaftlichen Entwicklung sowie neue Angaben über die Zahl der Hungernden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. September 2019
Vittoriosa – Nach monatelanger Blockade haben Deutschland und andere EU-Staaten Fortschritte in der europäischen Migrationspolitik erzielt. Bundesinnenminister Horst Seehofer einigte sich heute mit
Vier EU-Staaten einigen sich bei Seenotrettung
19. September 2019
Leipzig – Rund die Hälfte der Flüchtlinge zeigt kurz nach Ankunft in Deutschland deutliche Zeichen einer psychischen Störung oder Belastung. Das ist das Ergebnis einer Studie Universitätsmedizin
Jeder zweite Geflüchtete ist psychisch belastet
18. September 2019
Brüssel – Im Kampf gegen die Ebola-Epidemie unterstützt die EU-Kommission den Kongo mit weiteren Hilfsmitteln. Knapp 30 Millionen Euro werden in das ostafrikanische Land fließen, wie die Brüsseler
EU unterstützt Kampf gegen Ebola mit weiteren Millionen
18. September 2019
Berlin – Soziale Ungleichheit gefährdet der Entwicklungsorganisation Oxfam zufolge die Bildungsziele der UNO. In armen Ländern sei die Chance, dass ein Kind aus einer armen Familie die Sekundarschule
Soziale Ungleichheit gefährdet Bildungsziele der UNO
17. September 2019
Genf – Die humanitäre Hilfe steht angesichts neuartiger und längerer Konflikte sowie angesichts des Klimawandels vor immer größeren Herausforderungen. Das sagte der Präsident des Internationalen
Klimawandel und neue Konflikte fordern Helfer heraus
17. September 2019
New York – Diskriminierung und Ungleichheit weltweit gefährden nach Ansicht von Microsoft-Gründer Bill Gates (63) den Kampf gegen Krankheiten und Armut. „Wo man geboren wird und welches Geschlecht man
Weltweite Ungleichheit gefährdet Kampf gegen Armut
16. September 2019
New York – UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat eine interne Kommission zur Untersuchung von Bombardements auf Krankenhäuser im Bürgerkriegsland Syrien eingesetzt. Wie die UNO in New York
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER