NewsPolitikSachsen: Blinde sollen 17 Euro mehr erhalten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Sachsen: Blinde sollen 17 Euro mehr erhalten

Dienstag, 18. Oktober 2016

Dresden – Blinde Menschen in Sachsen sollen ab Januar 2017 etwas mehr finanzielle Unterstützung bekommen. Das Kabinett hat heute eine moderate Erhöhung des Landes­­blindengeldes um 17 Euro auf 350 Euro monatlich beschlossen.

„Ein blinder Mensch ist gegenüber anderen besonders benachteiligt, und das wird durch das Landesblindengeld zumindest ein Stück weit gelindert“, sagte Sozialministerin Bar­ba­ra Klepsch (CDU) in Dresden.

Anzeige

Über die Änderung muss noch der Landtag befinden. Die Kosten des Blindengeldes tra­gen das Land und der Kommunale Sozialverband je zur Hälfte. 2016 stehen 22,3 Millio­nen Euro im Landeshaushalt zur Verfügung. 2015 erhielten 6.289 Bürger Blindengeld. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. September 2019
Berlin – Fachverbände für Menschen mit Behinderung haben eine inklusive Sozialgesetzgebung in der Kinder- und Jugendhilfe gefordert. Damit könnten Kinder und Jugendliche mit Behinderung und deren
Behindertenfachverbände für inklusive Kinder- und Jugendhilfe
12. September 2019
Berlin – In die Debatte um eine Reform der Intensivpflege hat sich jetzt auch der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, eingeschaltet – und die Pläne scharf kritisiert. Er
Behindertenbeauftragter gegen Spahns Pläne für Intensivpflege
11. September 2019
Zürich – Die Implantation von Elektroden auf den Nervus tibialis, die Informationen von Berührungs- und Lagesensoren der Prothese ans Gehirn weiterleiten, haben 2 Oberschenkelamputierten zu einem
Beinprothese mit Berührungsempfinden erleichtert das Gehen und lindert Phantomschmerzen
5. September 2019
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat mit seinem Entwurf für ein „Gesetz zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung“
100.000 Unterschriften gegen Spahns Reformpläne zur Intensivpflege
30. August 2019
Düsseldorf – Die BAG Selbsthilfe hat sich positiv zur geplanten Neuregelung des Angehörigen-Entlastungsgesetzes geäußert. Sie sieht aber auch erheblichen Nachbesserungsbedarf, den sie jetzt in einer
Aufruf zum Bürokratieabbau bei ergänzender unabhängiger Teilhabeberatung
30. August 2019
Berlin – Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, hat heute in Berlin an die Opfer der „Euthanasie“-Morde durch die Nationalsozialisten erinnert. „Dieses Menschheitsverbrechen
Behindertenbeauftragter erinnert an „Euthanasie“-Morde der Nationalsozialisten
29. August 2019
Berlin – Die Diakonie Deutschland und der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) haben vor neuen Formen der Ausgrenzung psychisch kranker Menschen gewarnt. Das Gedenken an die
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER