NewsÄrzteschaftNeue Praxisinformationen zu genetischen Laboruntersuchungen erschienen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue Praxisinformationen zu genetischen Laboruntersuchungen erschienen

Freitag, 28. Oktober 2016

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat zwei neue Praxisinformatio­nen zu genetische Laboruntersuchungen veröffentlicht. Sie bündeln die wichtigsten Neue­rungen und richten sich sowohl an veranlassende Ärzte als auch an Humangene­tiker, Labormediziner und Pathologen, die entsprechende Leistungen durchführen.

Hintergrund: Der Bereich Humangenetik im EBM wurde zum 1. Juli 2016 – mit Ausnahme der humangenetischen Beurteilungen und der genetischen In-vitro-Diagnostik – komplett überarbeitet. Die Leistungen sind nunmehr in konstitutionelle genetische, tumorgeneti­sche und immungenetische Leistungen unterteilt. Dadurch ergeben sich in der Praxis ei­nige Änderungen – sowohl für beauftragende als auch für durchführende Vertragsärzte.

Anzeige

Die beiden Praxisinformationen erläutern zum einen, wie genetische Laboruntersu­chungen richtig abgerechnet werden, was sich im Bereich genetischer Laborunter­su­chun­gen geändert hat und worauf bei der Veranlassung geachtet werden muss.

© hil/sb/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

28. Dezember 2018
Berlin – Vertragsärzte dürfen ab Januar 2019 am selben Behandlungstag das Ultraschallscreening auf Bauchaortenaneurysmen und eine Uro‐Genital‐Sonografie durchführen und abrechnen. Dadurch
Bauchaorten- und Uro-Genital-Screening am selben Tag berechnungsfähig
7. Dezember 2018
Berlin – Für die Transition von Rheumapatienten in der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) werden zwei neue Ziffern in den Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) aufgenommen. Darauf hat
ASV: Neue GOP für Überleitung von Rheumapatienten
29. November 2018
Berlin – Der neue Einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) kommt nicht mehr im kommenden Jahr. Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) heute mitteilte, soll der angepasste EBM bis Ende September
Neuer Einheitlicher Bewertungsmaßstab kommt erst 2020
12. Oktober 2018
Berlin – Die photoselektive Vaporisation und die Thulium-Laserenukleation der Prostata sind zum 1. Oktober 2018 in den Anhang 2 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs (EBM) aufgenommen worden. Damit
Zwei neue Behandlungsverfahren für benignes Prostatasyndrom in EBM aufgenommen
26. September 2018
Berlin – Arzt- und Zahnarztpraxen setzen in Deutschland zusammen jährlich 79 Milliarden Euro um. In Zeiten von Niedrigzinsen lockt dieser wenig konjunkturanfällige Markt zunehmend Investoren an, die
„Wir kennen keinen Fall, in dem Kapitalinteressen die ärztliche Entscheidung infrage gestellt hätten“
20. September 2018
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich darauf geeinigt, die Einführung eines neuen Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) zu verschieben. Damit
Neuer EBM wird verschoben
3. September 2018
Hannover – An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat das neue Zentrallabor, das mehr als 3.000 Proben täglich analysieren kann, seine Arbeit aufgenommen. „Das neue Diagnostiklabor ist ein
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER