NewsPolitikBayern: Huml rät zu Impfung gegen Kinderlähmung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Bayern: Huml rät zu Impfung gegen Kinderlähmung

Montag, 31. Oktober 2016

München – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin Melanie Huml (CSU) hat zur Impfung gegen Kin­derlähmung geraten. „Solange die Kinderlähmung nicht weltweit besiegt ist, sollte je­der einen vollständigen Impfschutz gegen diese hochansteckende Krankheit besitzen“, teilte die Ärztin anlässlich des Welt-Polio-Tages mit.

Zwar habe es in Deutschland seit 2001 keine neuen Fälle von Polio gegeben. Dies sei aber kein Grund zur Entwarnung. In Bayern seien mehr als 95 Prozent der Schulanfän­ger gegen Kinderlähmung geimpft, sagte Huml.

Anzeige

Kinderlähmung ist eine hochansteckende Viruserkrankung, die zu dauerhaften Lähmun­gen führen kann. Bei einem schweren Verlauf kann auch die Atemmuskulatur betroffen sein. Das Robert-Koch-Institut hat einen Ratgeber für Ärzte aufgelegt. Eltern rät es, bei ihren Säuglingen vom dritten Lebensmonat an mit der Grundimmunisierung gegen Polio zu beginnen.

Für einen vollständigen Schutz sollte die Impfung im Alter zwischen 9 und 17 Jahren aufgefrischt werden, sagte Huml. Sei die Grundimmunisierung nicht vollständig, sei auch für Erwachsene eine Nachimpfung ratsam.

© dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. September 2019
Manila – Zum ersten Mal seit Jahrzehnten gibt es auf den Philippinen einen Poliofall. Ein dreijähriges Mädchen sei in Lanao del Sur auf den Südphilippinen positiv getestet worden, teilte die
Erster Fall von Polio auf Philippinen seit Jahrzehnten
26. August 2019
Islamabad – Pakistan hat angesichts eines starken Anstiegs an Fällen von Kinderlähmung eine weitere Notimpfkampagne gestartet. Das sagte der Chef des Anti-Polio-Programms, Babar Bin Atta, heute. Die
Pakistan startet weitere Notimpfkampagne wegen Polio
14. August 2019
New York – US-Forscher haben bei Kindern mit akuter schlaffer Myelitis, einem Polio-ähnlichen Krankheitsbild, Antikörper gegen Enteroviren im Liquor entdeckt. Mit dem Bericht in mBio (2019; doi:
Akute schlaffe Myelitis: Antikörper gegen Enteroviren im Liquor nachgewiesen
9. Juli 2019
Islamabad – Pakistan will angesichts eines starken Anstiegs an Fällen von Polio eine Notimpfkampagne starten. Das sagte der Chef des Anti-Polio-Programms, Babar Bin Atta, heute. Die Kampagne soll
Pakistan plant Notimpfkampagne wegen zunehmender Poliofälle
28. Juni 2019
Kabul – In Afghanistan haben Gesundheitsbehörden den zehnten Fall von Polio in diesem Jahr bestätigt. Der jüngste Fall betreffe ein zweijähriges Mädchen in der südlichen Provinz Urusgan, sagte ein
Zehnter Poliofall in Afghanistan bestätigt
13. Juni 2019
Yaounde/Cotonou – Die kamerunische Regierung will einen neuen Polioausbruch in dem afrikanischen Land bekämpfen. Das berichtet die britische BBC heute. Die Krankheit war Ende Mai ausgebrochen. Um eine
Kamerun will gegen neuen Polioausbruch vorgehen
26. April 2019
Islamabad – Unbekannte haben gestern in der südwestpakistanischen Provinz Baluchistan eine Polioimpfhelferin getötet. Die Frau war Teil eines Teams, das Impfungen gegen Kinderlähmung in der Stadt
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER