NewsÄrzteschaftSüdwesten: Hausarztzentrierte Versorgung soll ausgebaut werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Südwesten: Hausarztzentrierte Versorgung soll ausgebaut werden

Montag, 31. Oktober 2016

Koblenz – Die Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) soll in Rheinland-Pfalz weiter ausge­baut werden. Das kündigten die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland und der Hausärzte­verband heute an.

Konkret vorgesehen ist, künftig Angebote zur Prävention psychi­scher Erkran­kun­­gen in die haus­ärzt­liche Therapie einzubeziehen. Auf Wunsch von Patienten soll der Hausarzt auch die Planung der Einnahme von Medikamenten mitübernehmen.

Die Ge­sund­heits­mi­nis­terin von Rheinland-Pfalz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), betonte bei einem Besuch in der Praxis eines Hausarztes in Koblenz, der als 1000. an der 2015 gestarteten hausarztzentrierte Versorgung teilnimmt, solche Verträge seien ein gutes Instrument, um die medizinische Versorgung besonders auf dem Land zu sichern.

Anzeige

Bei den Hausarztverträgen wird die gesamte gesundheitliche Betreuung der Patienten vom Hausarzt koordi­niert, auch wenn Fachärzte oder eine Klinik mit eingeschaltet wer­den. Eine solche Steue­rung verringert nach Ansicht der AOK unnötige Facharzt- und Kranken­haus­auf­enthalte. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

8. Mai 2019
München – Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) hat sich für mehr Vergünstigungen für Patienten ausgesprochen, die sich in Hausarztprogramme einschreiben. Das Terminservice- und Versorgungsgesetz
Hausärzte wünschen sich mehr Vergünstigungen für Patienten in Hausarztprogrammen
24. April 2019
Berlin – Die hausarztzentrierte Versorgung (HzV) hat sich nach Ansicht der Bundesregierung bewährt. Das gilt sowohl in Bezug auf die Wirtschaftlichkeit als auch eine Verbesserung der
FDP kritisiert fehlende neutrale Auswertung der hausarztzentrierten Versorgung
22. März 2019
Stuttgart – Der Hausärzteverband Baden-Württemberg (HÄV) hat sich für den bundesweiten Ausbau der hausarztzentrierten Versorgung (HzV) ausgesprochen. Insbesondere für chronisch Kranke und multimorbide
Hausärzte für Ausbau der hausarztzentrierten Versorgung
12. März 2019
Dortmund – Die Bundesregierung plant mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG), Krankenkassen zu Bonuszahlungen an Patienten zu verpflichten, die an der Hausarztzentrierten Versorgung (HzV)
KV Westfalen-Lippe warnt vor Bonuszahlungen an HzV-Versicherte
24. Februar 2019
Berlin – Die große Koalition will gesetzlich Versicherte belohnen, wenn sie bei Gesundheitsproblemen zuerst zum Hausarzt gehen. Bei einer entsprechenden Selbstverpflichtung sollen die Patienten einen
Prämien für Teilnahme an der hausarztzentrierten Versorgung geplant
18. Oktober 2018
Berlin – Der Hausärzteverband Berlin und Brandenburg ist unzufrieden mit der Entwicklung der hausärztlichen Versorgung in Brandenburg. Das geht aus einem offenen Brief des Verbandes an die neue
Hausärzte drängen auf mehr hausarztzentrierte Versorgung in Brandenburg
9. Oktober 2018
Berlin – Patienten, die in einen Hausarztvertrag eingeschrieben sind, leben länger, werden seltener ins Krankenhaus eingewiesen und erhalten eine bessere Arzneimittelversorgung. Das sind einige der
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER