NewsPolitikCSU beschließt neues Grundsatzprogramm
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

CSU beschließt neues Grundsatzprogramm

Montag, 7. November 2016

München – Die CSU hat ein neues Grundsatzprogramm mit dem Titel „Die Ordnung“ be­schlossen. Auf Seite 23 ihres 44-seitigen Programms widmet sich die Partei aus Bayern auch dem The­­­ma Gesundheit.

Dem Programm zufolge lehnt die Partei ein Gesundheitssystem ab, „bei dem jeder unab­hängig vom Einkommen gleich viel zahlen muss“. Stattdessen wird für eine „vielgestaltige Versicherungslandschaft“ geworben, in der verschiedene Modelle ihren Platz haben. Die CSU bekennt sich zur flächendeckenden Versorgung mit ambulanten haus- und fach­ärzt­lichen sowie stationären Leistungen.

Gleichzeitig betont sie die Wichtigkeit freier Arzt- und Krankenhauswahl sowie die The­ra­pie­freiheit und Unabhängigkeit der freien Gesund­heitsberufe. Alle Möglichkeiten der Te­le­medizin müssten ausgeschöpft werden, der ein­zel­ne Bürger müsse aber immer die Hoheit über seine Gesundheitsdaten haben, heißt es. © EB/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER