NewsAuslandWeltärztebund betont Rolle der Ärzte bei Klimaschutz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Weltärztebund betont Rolle der Ärzte bei Klimaschutz

Mittwoch, 9. November 2016

/dpa

New York – Angesichts der laufenden Klimaschutzkonferenz der Vereinten Nationen in Marrakesch hat der Weltärztebund dazu aufgerufen, Ärzte bei Programmen und Maß­nah­men gegen den Klimawandel zu beteiligen. „Delegierte des Weltärztebundes werden in Marrakesch die besondere Rolle betonen, die Ärzte dabei spielen können und müs­sen, die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit der Menschen zu lindern“, sagte der Generalsekretär des Weltärztebundes, Otmar Kloiber. Er betonte, Ärzte sollten bei allen lokalen, nationalen und internationalen Anstrengungen gegen den Klimawandel beteiligt sein.

Gleichzeitig appellierte der Weltärztebund an alle medizinischen Organisationen und Ge­sellschaften, gegen den Klimawandel vorzugehen, zum Beispiel, indem sie keine Gelder in Firmen und Technologien investierten, die auf der Verbrennung von fossilen Roh­stof­fen beruhten.

Anzeige

Unterdessen ist in Deutschland die Einigung auf einen Klimaschutzplan 2050 offenbar ge­scheitert: „Der Plan wird am Mittwoch im Kabinett nicht beschlossen“, sagte ein Re­gierungsvertreter gestern Abend. Grund dafür sei ein Veto von Wirtschaftsminister Sig­mar Gabriel (SPD). Der Plan sah auch vor, eine Kommission für den Ausstieg aus der Kohle einzurichten.

„Dass Sigmar Gabriel die Klima-Querulanten der Union beim Thema Kohleausstieg rechts überholt, ist ein absolutes Armutszeugnis der SPD. Damit demontierte er seine Parteifreundin Hendricks und die Glaubwürdigkeit deutscher Klimapolitik“, erklärten Bärbel Höhn, Vorsitzende des Umweltausschusses, und Annalena Baerbock, Sprecherin für Klimapolitik der Grünen-Bundestagsfraktion. Mit der erneuten Blockade des Klima­schutzplans schiebe die Bundesregierung die Energiewende „endgültig auf das Abstell­gleis“, so die Grünen-Politikerinnen. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2019
Berlin – Vor dem Autogipfel am kommenden Montag bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ein breites Verbändebündnis ein Tempolimit auf Deutschlands Straßen noch in diesem Jahr gefordert. Auf
Bündnis fordert vor Autogipfel zeitnahes Tempolimit
21. Juni 2019
Brüssel – Beim EU-Gipfel ist die verbindliche Festlegung auf ein neues Klimaziel bis 2050 gescheitert. Das Datum für den Umbau zur „klimaneutralen“ Wirtschaft wurde nach stundenlangen Verhandlungen
Keine Einigung bei EU-Gipfel auf neues Klimaziel 2050
20. Juni 2019
Rostock – Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future in Mecklenburg-Vorpommern bekommt Unterstützung aus der Rostocker Wissenschaft. Vorgestern wandte sich die Rostocker Gruppe Scientists for Future
Rostocker Wissenschaftler unterstützen Fridays for Future
20. Juni 2019
Madrid – Hunderte Kinder haben in Madrid gegen das angekündigte Ende des Klimaschutzes in der spanischen Hauptstadt protestiert. Die Schüler von mindestens sechs Schulen im Zentrum Madrids sowie
Kinder demonstrieren in Madrid gegen das Ende des Klimaschutzes
19. Juni 2019
Berlin – Umweltverbände haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, beim EU-Gipfel morgen und übermorgen für das Ziel einer „klimaneutralen“ EU zu kämpfen. Dabei geht es darum, dass die
Umweltverbände rufen Merkel zum Handeln für Klimaschutz auf
19. Juni 2019
New York – Die Weltgemeinschaft könnte einer neuen globalen Untersuchung zufolge an den selbst gesteckten UN-Nachhaltigkeitszielen scheitern. Vier Jahre nach ihrer Verabschiedung 2015 sei kein Land
UN-Nachhaltigkeitsziele könnten scheitern
18. Juni 2019
Brüssel – Deutschland muss aus Sicht der EU-Kommission beim Klimaschutz nachlegen, um die Ziele für 2030 zu schaffen. Die bisherigen Pläne für Verkehr, Gebäude und Landwirtschaft reichten nicht, um
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER