NewsPolitikRheinland-Pfalz: Ministerin will MDK überprüfen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Rheinland-Pfalz: Ministerin will MDK überprüfen

Freitag, 18. November 2016

Mainz – Die rheinland-pfälzische Ge­sund­heits­mi­nis­terin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat angesichts von Personalquerelen eine unabhängige Prüfung beim Medizini­schen Dienst der Kran­ken­ver­siche­rung (MDK) angekündigt.

Dies umfasse die Frage nach Personalstellen, Personalkosten und Unregelmäßigkeiten durch Mitarbeiter sowie die Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen, sagte sie ges­tern im Landtag in Mainz. Die Prüfung solle im Januar 2017 beginnen. Sie betonte, die Lan­desregierung sei nicht in Personalangelegenheiten des MDK involviert. Der Dienst berät die Kassen in Versorgungsfragen und erstellt Gutachten über Fälle.

Um die Kündigung des früheren MDK-Geschäftsführers schwelt ein Rechtsstreit. Das Land­gericht Mainz hatte seine Kündigung aus formalen Gründen für unwirksam erklärt. Der Medizinische Dienst ging danach in Berufung. Er hält seinem Ex-Chef Pflichtver­letzun­gen und zu hohe frühere Bezüge vor. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

5. Juni 2018
Mainz – Eine neue Beratungsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz unterstützt Kommunen dabei, die ambulante Gesundheitsversorgung wohnortnah und flächendeckend zu gewährleisten.
KV Rheinland-Pfalz startet Beratungsangebot für Kommunen gegen Ärztemangel
4. Juni 2018
Mainz – Die Eingliederungshilfe für rund 37.000 Menschen mit Behinderungen in Rheinland-Pfalz muss neu geregelt werden – der Konflikt zwischen Land und Kommunen um die Zuständigkeit ist aber noch
Streit um Hilfen für behinderte Menschen in Rheinland-Pfalz
17. Mai 2018
Mainz – Im Kampf gegen den Ärztemangel in Rheinland-Pfalz hält die CDU-Landtagsfraktion die Einführung einer Landarztquote für sinnvoll. „Die Möglichkeit der Landarztquote hat die Bundesregierung
CDU in Rheinland-Pfalz dringt auf Landarztquote fürs Medizinstudium
16. Mai 2018
Mainz – Gegen Vereinsamung im Alter und für eine möglichst lang währende Selbstständigkeit: Das vor knapp drei Jahren in Rheinland-Pfalz angelaufene Modellprojekt „Gemeindeschwester plus“ zur
Projekt „Gemeindeschwester Plus“ steht in Rheinland-Pfalz vor Abschluss
10. April 2018
Mainz – Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Anforderungen an Transplantationsbeauftragte der Krankenhäuser verschärfen und zugleich besserer Arbeitsbedingungen für die Ärzte schaffen.
Rheinland-Pfalz schiebt Novelle für Transplantationsbeauftragte an
15. März 2018
Mainz – Die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser befürchten wegen einer bundesweit geplanten Neuregelung einen „Kahlschlag in der Notfallversorgung“. Von den 94 Krankenhausstandorten könnten 67 künftig
Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz befürchten „Kahlschlag in der Notfallversorgung“
26. Februar 2018
Mainz – Die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz erhalten in diesem Jahr 143 Millionen Euro an öffentlichen Mitteln, um ihre Kapazitäten zu erneuern oder auszubauen. Das sind sechs Millionen Euro mehr als

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER