NewsPolitikVerdi fordert Tarifvertrag zur Entlastung von Krankenhauspersonal
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Verdi fordert Tarifvertrag zur Entlastung von Krankenhauspersonal

Freitag, 18. November 2016

Nürnberg – Die Gewerkschaft Verdi strebt für die Beschäftigten in bayerischen Kran­ken­häusern einen Tarifvertrag zum Gesundheitsschutz an. Landesweit fehlten rund 21.000 Stellen in Krankenhäusern, darunter rund 10.000 in der Pflege, teilte die Gewerk­schaft heute mit.

Derzeit gefährde die Personalsituation die Gesundheit der Mitarbeiter wie auch die der Patienten. Verdi fordere daher zum einen eine personelle Mindestbesetzung in Kranken­häusern, zum anderen verlässliche Arbeitszeiten und einen Belastungsausgleich, etwa in Form von Ausschlaftagen nach Nachtschichten, sagte eine Sprecherin.

Anzeige

Aus Sicht des Kommunalen Arbeitgeberverbands Bayern würde ein derartiger Tarifver­trag die Probleme nicht lösen. Der Personalmangel liege an der Finanzierung, darüber könne der Verband aber nicht entscheiden, sagte die Stellvertretende Geschäftsführerin Anette Dassau. In Sachen Arbeitszeiten und Belastungsausgleich gebe es zudem bereits eine Vielzahl an Regelungen im Tarifvertrag.

Die „Tarifbewegung Entlastung“ ist eine bundesweite Kampagne der Dienstleistungs­ge­werkschaft Verdi. Als Startschuss dafür in Bayern war heute eine Veranstaltung in Nürn­berg geplant sowie eine weitere nächste Woche in München. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. September 2020
Berlin – Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich auf mit deutlichen Lohnsteigerungen verbundene Mindestbedingungen in der Altenpflege verständigt. Sollten die beschlossenen Vereinbarungen in Kraft
Neuer Tarifvertrag soll auf gesamte Pflegebranche erstreckt werden
16. September 2020
München – Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terium wird um zwei neue Abteilungen erweitert. „Wir haben in den zurückliegenden Monaten viele Erfahrungen bei der Bekämpfung der Pandemie sammeln können und lassen
Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terium bekommt zwei neue Abteilungen
16. September 2020
München – Eine Verlängerung der Maskenpflicht im Unterricht an Bayerns Schulen ist nach den Worten von Kultusminister Michael Piazolo derzeit nicht geplant. Der Freie-Wähler-Politiker betonte, die
Bayern: Keine Verlängerung der Maskenpflicht im Unterricht geplant
15. September 2020
München – Die Maskenpflicht im Bayerischen Landtag bleibt in Kraft: Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat einen Antrag der AfD-Fraktion auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen die
AfD scheitert mit Eilantrag gegen Maskenpflicht im Landtag
15. September 2020
München – Der Ministerrat in Bayern hat den Startschuss für 17 neue Krankenhausbauvorhaben gegeben. Das Gesamtfördervolumen beläuft sich auf rund 344 Millionen Euro. Bayerns Ge­sund­heits­mi­nis­terin
Kabinett beschließt 17 neue Krankenhausbauvorhaben in ganz Bayern
15. September 2020
München – Mehr Medizinstudienplätze, mehr Kinderkrankentage für Eltern, geringere Unternehmens- und Energiesteuern, das Aus für den Soli: Mit diesen und weiteren Forderungen hat sich die Landtags-CSU
CSU fordert mehr Medizinstudienplätze
15. September 2020
Garmisch-Partenkirchen – Nach einem Coronaausbruch in Garmisch-Partenkirchen haben sich Hunderte Menschen auf das SARS-CoV-2-Virus testen lassen. Erste Ergebnisse der rund 1.000 Tests, die von Freitag
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER