NewsVermischtesFreigabe für vorpräparierte Hornhaut­transplantate aus Sulzbach
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Freigabe für vorpräparierte Hornhaut­transplantate aus Sulzbach

Mittwoch, 23. November 2016

Sulzbach – Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat in seiner Eigenschaft als Bundesober­behörde der Knappschafts-Gewebebank Saar der Augenklinik Sulzbach die Geneh­migung zur Vermittlung vorpräparierter Augenhornhauttransplantate für die „Descemet Membrane Endothelial Keratoplasty“ (DMEK) erteilt.

Sulzbach ist neben der Gewebebank Hannover der Deutschen Gesellschaft für Gewebe­transplantation (DGFG) der zweite Anbieter von Transplantaten für die DMEK, bei der der Operateur lediglich das Endothel, die innere Hornhautschicht, ersetzt. Die Augenklinik Sulzbach und die DGFG haben die neue Gewebebank gemeinsam aufgebaut. „Die Erlaubnis der lokalen Behörde für die Aufbereitung von gespendeten Augenhornhäuten liegt bereits seit Juni vor. Jetzt können wir durchstarten und jede Anforderung an Hornhauttransplantate erfüllen“, sagt Peter Szurman, Chefarzt der Augenklinik.

Anzeige

Bei Fuchs’scher Hornhautdystrophie und anderen Erkrankungen des Hornhautendothels ist die DMEK laut der Fachgesellschaft mittlerweile das Standard-Operationsverfahren. Im vergangenen Jahr hat die DGFG über 2.700 Augenhornhäute vermittelt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. März 2019
Los Angeles – US-Ophthalmologen haben ein adhäsives Gel entwickelt, mit dem sich oberflächliche Verletzungen der Cornea versiegeln lassen. Das Gel wird laut einem Bericht in Science Advances (2019; 5:
Augenheilkunde: Klebstoff erlaubt Reparatur der Cornea ohne Operation
19. März 2019
Berkeley/Kalifornien. Die intravitreale Injektion von Adenoviren, die das Gen für ein Opsin in den Ganglienzellen der Retina installierte, hat bei Mäusen mit einer Retinitis pigmentosa ein
Retinitis pigmentosa: Mäuse können nach Gentherapie wieder sehen
13. März 2019
London – Eine selektive Trabekuloplastik, die durch Beseitigung von Abflussbehinderungen im Kammerwinkel den Augeninnendruck senkt, hat in einer randomisierten Studie in der Ersttherapie 3 Viertel der
Glaukom: Laser in der Ersttherapie effektiver und kostengünstiger
13. Februar 2019
Erlangen – Der „Atlas of Ophthalmology“ ist eine umfangreiche webbasierte Referenzbilderdatenbank vorwiegend für Ärzte und Medizinstudierende, aber auch für Laien, die das gesamte augenärztliche
Augenheilkunde: Kommentierte Bilderdatenbank
11. Februar 2019
Düsseldorf – Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) kritisiert die von der Politik geplante verbindliche offene Sprechstunde für Fachärzte. Die Zeit für diese Sprechstunde fehle künftig
Augenärzte befürchten schlechtere Versorgung durch offene Sprechstunden
7. Februar 2019
München – Das Smartphone könnte in Zukunft augenärztliche Untersuchungen ermöglichen. Das ist das Ergebnis einer von der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) geförderten Pilotstudie in
Augenscreening per Smartphone möglich
6. Februar 2019
Neu Delhi/Magdeburg – Eine Achtsamkeitsmeditation kann den Augeninnendruck bei Patienten mit grünem Star senken, stressbedingte Biomarker reduzieren und die Lebensqualität deutlich verbessern. Das
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER