NewsVermischtesNeue Smartphone-App zur Drogenprävention für Jugendliche
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue Smartphone-App zur Drogenprävention für Jugendliche

Freitag, 25. November 2016

Wuppertal – Eine neue Smartphone-Applikation (App) des Blauen Kreuzes soll Jugend­liche für das Thema „Sucht“ und hier insbesondere „Alkohol“ sensibilisieren. Die DAK-Ge­sundheit hat die Arbeit unterstützt.

Die Anwendung umfasst vier Bereiche: Im Bereich „Check“ wird der Nutzer durch 15 Fra­gen geführt und kann herausfinden, wo er mit seinem Alkoholkonsum steht. Dabei wer­den auch die persönliche Situation und das Umfeld beleuchtet. Am Ende erhält der Nut­zer eine individuelle Coach-Empfehlung.

Der Bereich „Calc“ dient dazu, eine Einschätzung zu bekommen, wieviel reiner Alkohol beim Konsum von alkoholischen Getränken aufgenommen wird. Hier können ein verant­wortungsvoller Umgang mit Alkohol trainiert, der Promillewert geprüft und Grenzen kennengelernt werden. Bei „Facts“ erhält der Nutzer viele Informationen rund um das Thema Sucht. Nutzer können hier Fragen stellen.

Anzeige

Im letzten Bereich „Help“ finden Jugendliche Angebote an Beratungsstellen und Jugend­projekten. Für akute Situationen gibt es einen „Notruf-Button“, über den schnelle Hilfe erreichbar ist. Die Macher der App haben nach eigenen Angaben besonders auf die Elemente Selbst­wirksamkeit, Anonymität und Unterhaltung geachtet. So soll die neue Anwendung Jugendliche möglichst in ihrer Lebens- und Kommunikationswelt erreichen.

Die App steht kostenfrei für iOS und Android zur Verfügung. © hil/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER