Ärzteschaft

KV Nordrhein: Resolution gegen Selbstverwaltungs­stärkungsgesetz

Montag, 28. November 2016

Düsseldorf – Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nord­rhein hat das geplante Gesetz zur Stärkung der Selbstverwaltung und die damit ein­her­gehenden Eingriffe des Gesetzgebers in die Arbeit der Kassenärztlichen Bundesvereini­gung (KBV) kritisiert.

Anzeige

„Das Gesetz ist eine direkte Reaktion auf die Vorgänge bei der KBV und erweitert die Kontroll- und Prüfbefugnisse des Bundesgesundheitsministeriums gegenüber der Selbst­verwaltung massiv“, sagte der scheidende KV-Vorsitzende Peter Potthoff. Die geplanten staatlichen Eingriffe beträfen das Wesen der körperschaftlichen Autonomie und verklei­nerten den Handlungsspielraum der KBV, so Potthoff.

In einer Resolution betonten die KV-Delegierten, die bestehende Rechtslage reiche für eine effektive aufsichtsrechtliche Kontrolle der Körperschaften aus – sie müsse nur an­ge­wendet werden.

Potthoff übermittelte den Delegierten außerdem eine gute Nachricht aus dem vom Ge­meinamen Bundesausschuss (G-BA) getragenen Innovationsfonds. Ein von der KV Nord­rhein in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg und dem BKK Landes­verband Nordwest eingebrachtes Projekt zur Verbesserung der neuropsychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung im Rheinland werde eine finanzielle Förderung von rund 13 Millionen Euro erhalten.

Das über eine Laufzeit von vier Jahren angelegte Konzept sieht vor, eine bedarfsge­rechte und koordinierte Versorgung von Menschen mit psychischen und neurologischen Erkrankungen in Nordrhein zu etablieren. Der Beginn ist für April 2017 vorgesehen.

Für den KV-Vorsitzenden Potthoff und den stellvertretenden Vorsitzenden Bernhard Brautmeier war es die letzte Vertreterversammlung im Vorstandsamt. Ab Januar werden Frank Bergmann als Vorsitzender und Carsten König als stellvertretender Vorsitzender das neue Führungsduo bilden.

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23.03.17
Neuer KBV-Vize will Gesundheitspolitik aktiv mitgestalten
Berlin – Als neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) will Stephan Hofmeister sich gezielt in die Gesundheitspolitik einbringen. „Wir müssen die......
20.03.17
Staatsanwalt stellt Verfahren gegen KBV-Funktionäre ein
Berlin – Die Staatsanwaltschaft Berlin hat Ermittlungsverfahren gegen mehrere aktive und ehemalige Amtsträger der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) eingestellt, darunter insbesondere ein......
16.03.17
Dortmund/Düsseldorf – Seit sechs Jahren beschäftigt sich die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNO) mit der Reform des ambulanten ärztlichen Notfalldienstes – bislang ohne nennenswerten Erfolg.......
03.03.17
KBV: Neues Vorstandstrio setzt auf Teamarbeit
Berlin – Das neue Vorstandstrio der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) setzt auf Einigkeit und Teamarbeit. „Es kommt darauf an, dass wir gemeinsam in die Politik hineinwirken und jene......
03.03.17
Andreas Gassen als Vorstands­vorsitzender der KBV wiedergewählt
Berlin – Mit 49,42 von 60 Stimmen bei 6,92 Nein-Stimmen hat die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) heute in Berlin Andreas Gassen (54) als KBV-Vorstandsvorsitzenden......
03.03.17
Stephan Hofmeister als stellvertretender KBV-Vorstand gewählt
Berlin – Mit 52,9 von 60 Stimmen bei 3,88 Nein-Stimmen hat die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) heute in Berlin den Allgemeinarzt Stephan Hofmeister (51) als......
03.03.17
Volkswirt Thomas Kriedel wird drittes Mitglied im KBV-Vorstand
Berlin – Mit 49,15 von 60 Stimmen bei 6,7 Nein-Stimmen hat die KBV-Vertreterversammlung heute in Berlin den Volkswirt Thomas Kriedel (67) als drittes Mitglied in den KBV-Vorstand gewählt. Die Stimmen......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige