NewsVermischtesNeue psychosoziale Beratung für traumatisierte Flüchtlinge
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Neue psychosoziale Beratung für traumatisierte Flüchtlinge

Montag, 28. November 2016

Hamburg – Für Flüchtlinge in Hamburg soll es im nächsten Jahr ein neues psychoso­zia­les Beratungsangebot geben. Die International Psychosocial Organisation (IPSO) will da­zu von Februar 2017 an 24 Flüchtlinge zu psychosozialen Beratern ausbilden, wie IPSO-Ge­schäftsführerin Inge Missmahl heute berichtete. Unterstützt wird deren einjähri­ge Ausbildung mit 340.000 Euro von Unternehmer Michael Otto. „Die Berater kennen die Kultur und Probleme ihrer Landsleute und stellen daher nicht die falschen Fragen“, sag­te Otto.

Die Beratung soll laut IPSO keine medizinische oder gar psychiatrische Behandlung er­setzen, sondern ein Zusatzangebot sein. Die Suche nach den auszubildenden Flüchtlin­gen laufe noch. Gesucht werden Akademiker, vor allem aus dem sozialen oder medizini­schen Bereich und mit ausreichenden Deutsch- oder Englischkentnissen. Sie sollen schon während ihrer Ausbildung vier bis sechs Flüchtlinge täglich betreuen. Ähnliche IPSO-Projekte laufen bereits in Berlin und Thüringen durch. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juni 2019
Los Angeles – Als erster US-Bundesstaat will Kalifornien illegal eingereisten erwachsenen Migranten einen kostenfreien Zugang zum Gesundheitssystem ermöglichen. Die Maßnahme soll in dieser Woche im
Kalifornien lässt illegal eingereiste Migranten in kostenfreie Kran­ken­ver­siche­rung
31. Mai 2019
Münster – Die Abgeordneten des 122. Deutschen Ärztetags in Münster haben die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) aufgefordert, die Aufnahme folgenden Satzes in die (Muster-)Berufsordnung zu prüfen: „Ärztinnen und
Ärztliche Vorgesetzte sollen auf gesundheitliches Wohl der Mitarbeiter achten
24. Mai 2019
Berlin – Beim Umgang mit der Migration über das Mittelmeer drängt das UN-Flüchtlingskommissariat auf Fortschritte nach der Europawahl. „Jeder weitere Tag, der verstreicht, kostet die Leben von
Rettung auf dem Mittelmeer sollte Priorität haben
22. Mai 2019
Los Angeles – Eine der größten Unterbringungsanstalten für Migranten an der Grenze zwischen den USA und Mexiko ist wegen eines Krankheitsausbruchs unter Quarantäne gestellt worden. Wie die
US-Grenzanstalt für Migranten wegen Krankheitsausbruchs unter Quarantäne
20. Mai 2019
Rom/Berlin – Vier Tage nach der Rettung von 65 Bootsflüchtlingen durch die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch haben die italienischen Behörden deren Schiff beschlagnahmt und die Migranten an Land
Italien beschlagnahmt Schiff von Hilfsorganisation Sea Watch
14. Mai 2019
Mainz – Eine Studie an der Universitätsmedizin Mainz untersucht Faktoren, welche Flüchtlinge trotz traumatischer Erfahrungen und Flucht psychisch gesund bleiben lässt. Die Deutsche
Was Migranten trotz Trauma und Flucht gesund bleiben lässt
8. Mai 2019
Beirut – Italien und das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR wollen die Gesundheitsversorgung von syrischen Flüchtlingen im Libanon mit 1,9 Millionen Dollar (1,7 Millionen Euro) unterstützen. Ein
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER