NewsPolitikBerlins rot-rot-grüner Senat ist im Amt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Berlins rot-rot-grüner Senat ist im Amt

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Berlin – In Berlin ist die bundesweit erste rot-rot-grüne Landesregierung unter SPD-Füh­rung ins Amt gewählt worden. Die Fraktionen von SPD, Linkspartei und Grünen stimmten heute im ersten Wahlgang mit deutlicher Mehrheit für den bisherigen Regierenden Bür­ger­meister Michael Müller (SPD). Von den 92 Abgeordneten der vollzählig anwesenden Fraktionen von Rot-Rot-Grün verweigerten vier Parlamentarier Müller die Gefolgschaft.

Im 160 Sitze umfassenden Parlament wurden 158 Stimmen abgegeben, zwei Abgeordne­te enthielten sich. Müller brauchte 81 Stimmen, um nach zwei Jahren an der Spitze einer Koalition mit der CDU für fünf weitere Jahre ins Amt gewählt zu werden.

Anzeige

Während einer Unterbrechung der Plenarsitzung ernannte Müller sein Kabinett von zehn Senatoren, die im Anschluss ebenfalls vereidigt wurden. Die bisherige Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD) ist nun Gesundheitssenatorin. Elke Breitenbach (Die Linke) ist Sena­to­rin für Arbeit und Soziales.

Bei der Wahl des Abgeordnetenhauses am 18. September hatte die große Koalition ihre Mehrheit verloren. Nach rund zwei Monate dauernden Verhandlungen unterzeichneten Müller und der SPD-Fraktionschef Raed Saleh heute den rund 200 Seiten dicken Koali­tionsvertrag mit sieben Spitzenvertretern von Linken und Grünen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. September 2019
Berlin – Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat heute den Etatentwurf für den Haushalt 2020 in den Bundestag eingebracht. Der Gesundheitsetat von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) soll am
Gesundheitsetat am Freitag im Bundestag
9. September 2019
Berlin – Ärzte, Patienten, Pflegeverbände, Gewerkschaften und Krankenkassen haben in einem Brief an die Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses appelliert, mehr Geld in die Krankenhäuser der Stadt
Breites Bündnis fordert mehr Investitionen in die Berliner Krankenhäuser
5. September 2019
Halle – Immer noch sterben Menschen mit geringerem sozialen Status viele Jahre früher als sozial besser gestellte Menschen. Die Unterschiede in der Sterblichkeit durchziehen dabei die gesamte soziale
Lebenserwartung folgt sozialer Schichtung
23. August 2019
Berlin/Ludwigsburg – Die gesellschaftliche Teilhabe hat einen nachweisbaren Einfluss auf die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Teilhabeatlas des
Deutschland: Lebenserwartung in sozial schwachen Regionen am geringsten
19. August 2019
Berlin – Der frühere Berliner Gesundheitsstaatssekretär Boris Velter (SPD) hat einen neuen Job. Acht Monate nach seiner Entlassung als Gesundheitsstaatssekretär im Haus von Berlins
Neuer Job für Ex-Gesundheitsstaatssekretär Velter
25. Juli 2019
Berlin – Jugendliche in Berlin greifen früh zum ersten Joint. Beim ersten Konsum der illegalen Droge sind sie im Schnitt 14,6 Jahre alt, wie aus einer heute vorgestellten Untersuchung der Berliner
Berliner Jugendliche konsumieren früher Cannabis als der bundesweite Durchschnitt
22. Juli 2019
Berlin – Die Menschen in Bayern und Baden-Württemberg liegen einer Umfrage zufolge bei der Zufriedenheit mit der Gesundheitsversorgung am Wohnort bundesweit vorn. Zwei von drei Bürgern Bayerns
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER