NewsÄrzteschaftKompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Schleswig-Holstein gestartet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Kompetenzzentrum Allgemeinmedizin in Schleswig-Holstein gestartet

Freitag, 9. Dezember 2016

Bad Segeberg – Heute ist in Schleswig-Holstein der Startschuss für das Kompetenzzent­rum Allgemeinmedizin gefallen. Das Programm der Ärztekammer Schleswig Holstein soll die Attraktivität des Hausarztberufs verbessern und so zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung im Land beitragen.

Im Rahmen des Programms werden hausärztlich relevante Themen und Praxismanage­ment-Kenntnisse interaktiv und mit unmittelbar praktischem Bezug vermittelt. „Das wertet die Weiterbildung von Fachärzten für Allgemeinmedizin fachlich auf und gestaltet diese noch praxisnäher als bisher“, betonte KVSH-Vorstandsvorsitzende Monika Schliffke im Rah­men der Auftaktveranstaltung. Dies sei ein weiterer Schritt, um im Fach Allgemein­me­­dizin genügend Ärzte für die künftige Patientenversorgung zu gewinnen.

Anzeige

Das von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), der Universität zu Lübeck (UzL) und Kassenärztlicher Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) gemeinsam entwick­elte Programm ergänzt die bereits etablierte Verbundweiterbildung Allgemeinme­di­zin, in der sich niedergelassene Ärzte sowie Krankenhäuser zusammengeschlossen haben.

Dadurch wird den angehenden Hausärzten eine strukturierte Facharztweiter­bil­dung in allen notwendigen Weiterbildungsabschnitten angeboten. Alle Maßnahmen wer­den künf­tig vom Institut für Ärztliche Qualität in Bad Segeberg koordiniert, wo das Kompetenz­zent­rum Allgemeinmedizin angesiedelt sein wird.

© hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

11. Juli 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr 548 Ärzte ihre Facharztweiterbildung abgeschlossen. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen (297) waren Ärztinnen. Das hat die Ärztekammer
Innere Medizin und Allgemeinmedizin beliebte Facharztweiterbildung in Baden-Württemberg
30. Mai 2019
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) hat anlässlich des Deutschen Ärztetages in Münster eine längere Weiterbildungszeit für die Zusatzbezeichnung
Allergologen wollen längere Weiterbildungszeit für Allergologen
29. Mai 2019
Münster – Der 122. Deutsche Ärztetag hat heute den Lan­des­ärz­te­kam­mern empfohlen, zur Dokumentation des Kompetenzerwerbs der Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung ein elektronisches Logbuch (eLogbuch)
Landesärztekammern sollen elektronisches Logbuch für die Weiterbildung einführen
22. Mai 2019
München – In Deutschland sind derzeit 703 Ärzte zur Weiterbildung in der Geriatrie befugt. Damit ist die Zahl der Weiterbilder gegenüber dem Vorjahr gestiegen. 2018 waren es noch 682
Mehr als 700 Weiterbildungsberechtigte in der Geriatrie
20. Mai 2019
Berlin – Die Zahl der Allgemeinärzte steigt allmählich an. Dazu haben neben der finanziellen Förderung von Weiterbildungsstellen in Praxen und Krankenhäusern auch bessere Weiterbildungsstrukturen
Die Zahl der Hausärzte steigt allmählich
16. Mai 2019
Berlin – Die Junge Allgemeinmedizin Deutschland (JADE) hat die Delegierten des anstehenden 122. Deutschen Ärztetages in Münster aufgerufen, ein bundesweit nutzbares elektronisches Logbuch zur
Junge Ärzte wollen elektronisches Logbuch in der Weiterbildung
29. April 2019
Hannover – Die ärztliche Weiterbildung ist kein Instrument, das vorrangig der Versorgungssteuerung dient. Das hat die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) in einer Resolution betont.
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER