NewsVermischtesATC-Klassifikation für 2017 veröffentlicht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

ATC-Klassifikation für 2017 veröffentlicht

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Köln – Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die 14. aktualisierte amtliche Fassung der Anatomisch-Therapeutisch-Chemischen Klas­si­fikation (ATC-Klassi­fikation) inklusive definierter Tagesdosen (DDD) veröffentlicht. Sie tritt am 1. Januar 2017 in Kraft.

Die Klassifikation erlaubt es, Tagestherapiekosten von Arzneimitteln anzugeben und zu vergleichen. Das ermöglichen die DDD-Angaben, die einzelnen Wirkstoffen zugeordnet werden. Die DDD-Angaben beruhen auf der angenommenen mittleren täglichen Erhal­tungsdosis für die Hauptindikation eines Wirkstoffes bei Erwachsenen. Sie entsprechen laut DIMDI daher nicht zwangsläufig der im Einzelfall angewendeten Dosierung eines Arz­neimittels. Gleiches gilt für die auf dieser Basis errechneten Tagestherapiekosten.

Grundlage für die amtliche Fassung ist die internationale ATC/DDD-Klassifikation der Welt­gesundheitsorganisation (WHO). Diese wird ebenfalls einmal jährlich aktualisiert. Um dem deutschen Arzneimittel­markt gerecht zu werden, wird sie jährlich an die Besonder­hei­ten der Versorgungssituation in Deutschland angepasst. Dazu dient ein transparen­tes, regelgebundenes Verfahren. Das DIMDI gibt die ATC-Klassifikation im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit heraus.

Die aktuelle amtliche deutsche ATC/DDD-Klassifikation mit DDD und ihre Vorversionen gibt es online beim DIMDI als PDF-Datei. Eine maschinenlesbare Fassung im Excel-Format steht auf den Webseiten des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) bereit. © EB/may/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER