NewsAuslandBolivien: Vernachlässigte Tropenkrankheit Chagas bleibt Problem
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Bolivien: Vernachlässigte Tropenkrankheit Chagas bleibt Problem

Montag, 2. Januar 2017

Berlin – Nach 14 Jahren überträgt die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen ihr Pro­gramm gegen die Tropenkrankheit Chagas in Bolivien an die zuständigen Gesundheits­behörden.

In den vergangenen Jahren hatten sich die Mitarbeiter des Hilfswerkes darauf konzen­triert, gemeinsam mit dem bolivianischen Ge­sund­heits­mi­nis­terium die Behand­lungs­stra­tegie für die parasitäre Erkrankung Chagas in die Basisgesundheits­versorgung zu inte­grieren. Zudem verbesserten die Teams den Behandlungszugang für Patienten, die un­ter sekundären Komplikationen der Krankheit leiden, indem sie die medizinischen Fach­kräfte vor Ort im frühzeitigen Erkennen von Chagas schulten.

Erreger der Chagas-Krankheit ist der Einzeller Trypanosoma cruzi. In Lateinamerika über­tragen blutsaugende Raubwanzen, die in den Wandritzen und Dächern der dort ver­breiteten Lehm- und Strohhütten leben, die Parasitose. Mütter übertragen sie auf ihre Em­bryos. Auch verunreinigte Bluttransfusionen übertragen die Erreger auf den Men­schen.

Anzeige

Die akute Phase der Erkrankung beginnt nach vier Wochen und kann ebenso lange an­dauern. Allerdings zeigen nur rund 30 bis 40 Prozent der Betroffenen charak­te­ristische Symptome wie lokale Rötungen, Schwellungen im Wundbereich, Fieber oder Übelkeit. Nach einer mitunter jahrelangen symptomfreien Phasen kann es zu einer weite­ren oft töd­lich verlaufenden Krankheitsphase kommen.

Die Teams von Ärzte ohne Grenzen haben in den vergangenen 18 Jahren mehr als 114.000 Menschen auf Chagas getestet und mehr als 8.000 Patienten behandelt. Das Hilfswerk ruft die bolivianischen Behörden dazu auf, die Ressourcen zur umfassenden Behandlung von Chagas auszubauen, um den Zugang der Menschen zu Gesundheits­ver­sorgung und Medikamenten zu erhöhen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

8. Oktober 2019
Stockholm – In Katalonien und Frankreich sind in diesem Sommer 3 Menschen am Denguefieber erkrankt, die zuvor nicht in Endemie-Regionen gereist waren. Das Europäische Zentrum für die Prävention und
Autochthone Dengue-Erkrankungen in Katalonien und Frankreich
27. September 2019
Berlin – In Deutschland ist erstmals ein Mensch durch einen Mückenstich mit dem West-Nil-Virus (WNV) infiziert worden und in der Folge an einer Meningoenzephalitis erkrankt. Es sei die erste
West-Nil-Virus-Infektion: Erster durch Stechmücken übertragener Fall in Deutschland bestätigt
12. September 2019
Rio de Janeiro – Das von Mücken übertragene Denguevirus breitet sich in Brasilien wieder kräftig aus. Die Zahl mutmaßlicher Denguefälle sei seit Anfang des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um
Denguefälle in Brasilien steigen drastisch an
9. September 2019
Greifswald – Das vor allem für Vögel, aber auch für Menschen gefährliche West-Nil-Virus breitet sich weiter aus. In Deutschland sind nach Angaben des Friedrich-Loeffler-Instituts auf der Insel Riems
West-Nil-Virus breitet sich aus
5. September 2019
München – In den vergangenen drei Monaten hat sich das Dengue-Fieber weltweit dramatisch ausgebreitet. Besonders gefährdet sind nach Angaben der SOS-Kinderdörfer weltweit kleine Kinder, wie die
Sorge über Ausbreitung des Dengue-Fiebers
14. August 2019
Stuttgart – Erstmals soll in Deutschland ein Mensch durch den Stich einer tropischen Riesenzecke an Fleckfieber erkrankt sein. In der Zecke, die den Mann gestochen hatte, sei der betreffende Erreger
Forscher: Hyalomma-Zecke überträgt Fleckfieber in Deutschland
13. August 2019
Berlin – Die Hyalomma-Zecke hat wahrscheinlich erstmals in Deutschland überwintert. Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin freut sich über zahlreiche Zecken-Einsendungen, um die Tiere auf
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER