Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Innovationsausschuss veröffentlicht geförderte Projekte zur Versorgungsforschung

Freitag, 6. Januar 2017

Berlin – Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) hat eine Übersicht über die geförderten Versorgungsforschungsprojekte veröffentlicht. 62 Forschungsprojekte werden künftig vom Fonds gefördert. Die ganze Liste ist auf den Internetseiten des Innovationsausschusses als PDF-Datei einsehbar.

„Ich freue mich sehr, dass alle vom Innovationsausschuss ausgewählten Antragsteller die mit der Förderung verbundenen Auflagen akzeptiert haben“, sagte Josef Hecken, Vor­sitz­ender des Innovationsausschusses des G-BA. Er betonte, die ausgewogene Vertei­lung der Projekte sei somit über alle Themenfelder hinweg sichergestellt.

Hecken zeigte sich zudem „mehr als zuversichtlich“, dass es mit den Projekten gelingen werde, wissenschaftliche Erkenntnisse über die derzeitige Gesundheitsversorgung zu gewinnen und Entwicklungsarbeit für neue Konzepte und Instrumente zu leisten. „Denn genau diesen immanent wichtigen Beitrag der Versorgungsforschung brauchen wir, um gezielte Impulse für die innovative Weiterentwicklung des Gesundheitswesens setzen zu können“, erklärte der G-BA-Chef. Es sei ein Anliegen des Innovationsausschusses, mit den vorhandenen finanziellen Mitteln einen möglichst großen Effekt bei der Verbesse­rung der Gesundheitsversorgung der Patienten zu erzielen.

Die gesamten für 2016 verfügbaren Fördermittel des Innovationsfonds in Höhe von 300 Millionen Euro konnten laut G-BA auf innovative Projekte verteilt werden. Für das Früh­jahr 2017 sind die Förderentscheidungen zur zweiten Welle der neuen Versorgungs­for­men sowie die Veröffentlichung weiterer Förderbekanntmachungen vorgesehen. © EB/may/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

18.07.17
Berlin – Der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Managed Care (BMC), Volker Amelung, hat die Einrichtung des Innovationsfonds als eine der gesetzlichen Regelungen aus der jüngsten Vergangenheit......
14.07.17
Hamburg – Die Techniker Krankenkasse (TK) hat von der künftigen Bundesregierung gefordert, die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Abrechnungsdaten über alle Sektoren hinweg aufzuheben. Denn der......
12.07.17
Berlin – Bei der Suche nach einem neuen Unparteiischen Mitglied im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) wird der GKV-Spitzenverband in einer Sondersitzung des Verwaltungsrates am 2. August neue......
30.06.17
Frauen und ärztlicher Sachverstand im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss angemahnt
Berlin – Der Gesundheitsausschuss des Bundestages hat am Mittwoch einstimmig die Ernennung des ehemaligen AOK-Managers Uwe Deh und des FDP-Politikers Lars Lindemann als unparteiische Vorsitzende des......
29.06.17
Bundesländer wollen Mitspracherecht im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss
Berlin – Der hessische Ge­sund­heits­mi­nis­ter Stefan Grüttner (CDU) hat ein Mitspracherecht für die Bundesländer im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) gefordert. „Wir werden dafür kämpfen, dass wir bei......
28.06.17
Gemeinsamer Bundes­aus­schuss: Kandidaten für Unparteiische durchgefallen
Berlin – Die Mitglieder des Gesundheitsausschuss des Bundestages haben die Personalvorschläge für die zwei Unparteiischen im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) einstimmig abgelehnt. Nach einer......
22.06.17
G-BA: Abgeordnete befragen Kandidaten in vertraulicher Sitzung
Berlin – Eine weitere Etappe im Ringen um die Neubesetzung der Unparteiischen im Gemeinsamen Bundes­aus­schuss (G-BA) steht am kommenden Montag auf der Tagesordnung des Gesundheitsausschuss im......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige