Medizin

Kinder mit Asthma häufiger übergewichtig

Montag, 23. Januar 2017

Los Angeles – An Asthma erkrankte Kleinkinder neigen als Jugendliche häufig zur Fettleibigkeit. Dies kam in einer prospektiven Beobachtungsstudie im American Journal of Respiratory and Critical Care (2017; doi: 10.1164/rccm.201608-1691OC) heraus. Eine Behandlung mit Bronchodilatatoren scheint das Risiko abzuschwächen.

Viele Teenager mit Asthma sind adipös. Ob dies eine zufällige Beobachtung ist oder ob ein direkter Zusammenhang besteht, war bislang unklar. Ein Team um Frank Gilliland von der Keck School of Medicine in Los Angeles hat hierzu jetzt die Daten der Southern California Children's Health Study ausgewertet. Die Studie wurde in den 1990er Jahren begonnen, um den Einfluss der Luftverschmutzung auf die Entwicklung der Kinder zu untersuchen.

Anzeige

Im Verlauf der Studie wurden die Kinder mehrmals medizinisch untersucht. Dabei wurden auch Körpergröße und Körpergewicht bestimmt. Die Eltern füllten Fragebögen zu ihren Lebensumständen und zu Erkrankungen der Kinder aus. Zu Beginn der Studie hatten 2.171 Kinder ein normales Körpergewicht. Im Verlauf der Nachbeobachtungszeit von median 6,9 Jahren wurden 342 Kinder adipös. Darunter waren häufiger Kinder, die zu Beginn der Studie unter Asthma litten.

Gilliland ermittelte eine Hazard Ratio von 1,51, die mit einen 95-Prozent-Konfidenz­intervall von 1,08 bis 2,10 statistisch signifikant war. Dabei konnten aufgrund der ausführlichen Befragung eine Reihe anderer Erklärungen wie der sozioökonomische Status, körperliche Aktivitäten der Kinder oder die Exposition gegenüber dem elterlichen Rauchen ausgeschlossen werden. Eine zweite Analyse an weiteren 2.684 Kindern der California Children's Health Study bestätigte die Ergebnisse. Die Hazard Ratio (1,56; 1,11-2,19) war nahezu identisch.

Die Verwendung von Bronchodilatatoren, nicht aber von anderen Asthmamedika­menten, schwächte die Assoziation ab. Die Studie kann eine Kausalität nicht belegen. Gilliland verweist jedoch darauf, dass Fettzellen Beta2-Rezeptoren haben, über die Beta-Agonisten den Energieverbrauch steigern könnten. Wie hier Bronchodilatatoren, die nur als „Rescue“-Medikation bei Asthmakrisen eingesetzt werden, eine nachhaltige Wirkung erzielen könnten, bleibt offen.

Die Studie kann nicht ausschließen, dass die konsequente Anwendung der Medikamente nur ein Marker für einen verantwortungsvollen Lebensstil der Kinder ist, der sich auch in der Ernährung widerspiegelt. Ein Manko der Studie ist, dass das Ernährungsverhalten der Kinder nicht erfragt wurde. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

28.03.17
Leipzig – Die Universität Leipzig nimmt jetzt nach eigener Einschätzung eine Vorreiterrolle bei der Operation von Übergewichtigen in Sachsen ein. Ein bisheriges Kompetenzzentrum sei zu einem......
05.03.17
Mehr braunes Fett könnte Adipositas- und Diabetes-Therapie begünstigen
Zunehmende Aktivität des braunen Fettgewebes in vier Patienten (v.l.n.r). Die oberen Panels zeigen axiale Schnitte von FDG-PET/CT-Aufnahmen, die unteren zeigen koronare Schnitte des FDG-PET-Signals. /......
24.02.17
Adipositas: Liraglutid kann Typ 2-Dia­betes vorbeugen
London – Das Inkretin-Mimetikum Liraglutid, das die Magenentleerung hemmt und im Gehirn das Sättigungsgefühl steigert, hat in einer randomisierten Studie nicht nur das Körpergewicht von Patienten mit......
16.02.17
Genstudie belegt: Abdominale Adipositas verursacht Diabetes und Herzinfarkte
Boston – Dieselben Genvarianten, die ein ungünstiges Taille-Hüft-Verhältnis begünstigen, sind auch für die kardiometabolischen Störungen verantwortlich, die zur Entwicklung eines Typ-2-Diabetes und......
07.02.17
Internisten fordern umfassende Unterstützung für Übergewichtige
München – Übergewichtige benötigen mehr gesellschaftliche und medizinische Unterstützung. Das hat die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) vor dem Hintergrund einer wachsenden adipösen......
02.02.17
Übergewicht: Bei Schulanfängern leicht rückläufig
Bonn – Die Zahl der Übergewichtigen nimmt in Deutschland weiterhin zu. Fast 60 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen sind übergewichtig. Unter Berufstätigen ist das Dicksein heutzutage so weit......
26.01.17
Adipositas: TK schlägt bundesweiten Aktionsplan vor
Düsseldorf – Wegen steigender Zahlen stark übergewichtiger Menschen hat die Techniker Krankenkasse (TK) Alarm geschlagen. Nötig sei ein bundesweiter Aktionsplan gegen Adipositas, forderte......
VG Wort

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige