NewsVermischtesDeutsche Babys wiegen (fast) am meisten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Deutsche Babys wiegen (fast) am meisten

Freitag, 27. Januar 2017

/dpa

Hamburg – Deutsche Babys wiegen bei der Geburt im Schnitt rund 3.480 Gramm. Damit liegen sie im internationalen Gewichtsvergleich von Neugeborenen hinter Norwegen (3.575 Gramm) auf Platz zwei. Das ist das Ergebnis einer multinationalen Studie der Welt­gesund­heits­organi­sation WHO, die jetzt in der Fachzeitschrift PLOS Medicine (2017; doi: 10.1371/journal.pmed.1002220) veröffentlicht wurde. Demnach sind indische Babys mit einem Durchschnittsgewicht von 2.975 Gramm am leichtesten.

Laut der WHO-Studie wiegen Kinder in Mittel- und Nordeuropa bei der Geburt deutlich mehr als etwa in Indien oder im Kongo – obwohl es sich jeweils um risikoarme Schwan­ger­schaften handelt und die Frauen in einer vergleichbaren sozioökonomischen Umge­bung leben. Die zum Teil deutlichen Unterschiede beim durchschnittlichen Geburts­ge­wicht in Indien (2.975 Gramm), Ägypten (3.100 Gramm), Thailand (3.130 Gramm) und Kongo (3.170 Gramm) im Vergleich etwa zu Frankreich (3.370 Gramm), Dänemark (3.462 Gramm), Deutschland (3.480 Gramm) und Norwegen (3.575 Gramm) sind der Studie zufolge insbesondere auf mütterliche Faktoren wie Alter, Gewicht und Zahl der Geburten sowie auf das Geschlecht des Neugeborenen zurückzuführen.

Anzeige

Die WHO hat aufgrund der Untersuchungsergebnisse neue fetale Wachstumskurven ent­wickelt, die insbesondere auch die regionalen Unterschiede berücksichtigen. Sie em­pfiehlt in der Schwangerenvorsorge, künftig die neuen, international angepassten, feta­len Wachstumskurven zu verwenden.

Die Studie, die 1.387 gesunde Frauen mit risikoarmen Schwangerschaften umfasste, war eine Zusammenarbeit der WHO mit Forschern aus zehn Ländern. Das Studien­zentrum für Deutschland war das Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER