NewsHochschulenNRW investiert 5,7 Millionen Euro in die Uniklinik Essen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

NRW investiert 5,7 Millionen Euro in die Uniklinik Essen

Donnerstag, 9. Februar 2017

Essen – Das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) unterstützt Investitionsvorhaben der Me­dizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) mit 5,7 Millionen Euro. Ge­plant sind die Renovierung bestehender und der Bau neuer Hörsäle sowie die umfang­reiche Modernisierung der Lehrausstattung.

„Aufgabe der Universitätsmedizin ist es, den Nachwuchs nicht nur fachlich auf der Höhe der Zeit auszubilden, sondern ihn auch an neue medizinische Technologien heranzu­führen. Wir investieren zusätzlich in Ausstattung und Infrastruktur in der Lehre, um die hohe Qualität der Lehr- und Lernmöglichkeiten weiterhin zu verbessern“, sagte Wissen­schaftsministerin Svenja Schulze (SPD).

Mit dem Ausbau der IT-Infrastruktur etwa sollen Medizinstudierende per Live-Streaming künftig komplexe Operationen mitverfolgen können. Zudem ist die Installation von 3D- und Virtual-Reality-Ausstattung vorgesehen, um den vorklinischen Unterricht zu ver­bess­ern. Eine allgemeinmedizinische Modell­praxis für die Ausbildung angehender Hausärzte steht ebenfalls auf der Investitionsliste, ebenso ein zentrales Servicecenter für alle UDE-Studierenden. 

An der Medizinischen Fakultät der UDE sind derzeit 1.875 Studierende eingeschrieben, 225 beginnen dort jedes Jahr ihr Studium. © hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER