NewsVermischtesStada beginnt Übernahmegespräche
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Stada beginnt Übernahmegespräche

Montag, 13. Februar 2017

/dpa

Bad Vilbel – Das Bieterrennen um Stada ist eröffnet. Der Arzneimittelkonzern habe Über­nahmegespräche mit den Finanzinvestoren Cinven und Advent begonnen, teilte Stada heute mit. Dies habe der Vorstand einstimmig beschlossen. Der MDax-Konzern aus Hes­s­en sei in „ergebnisoffene Gespräche“ eingetreten, in denen „die Interessenten ihre stra­tegischen Konzepte näher erläutern“ könnten.

Gestern Abend hatte Stada zunächst verkündet, zwei „rechtlich unverbindliche Inter­es­sen­bekundungen für den Erwerb von bis zu 100 Prozent der Aktien“ erhalten zu ha­ben. Darunter sei die Beteiligungsgesellschaft Cinven, die 56 Euro je Aktie biete. Nun nannte Stada mit Advent auch den Namen des zweiten Interessenten.

Die Finanzinvestoren könnten „auf unterschiedliche Weise attraktive Optionen im Un­ter­nehmensinteresse bieten“, hieß es weiter. Details zu der Offerte von Advent teilte der Kon­zern zunächst nicht mit. Der Kurs der Stada-Aktie schoss am Mittag knapp 15 Pro­zent in die Höhe.

Stada stellt Generika sowie rezeptfreie Markenprodukte her und befindet sich seit Län­ge­­­rem im Umbau. 2016 hatte sich das Unternehmen vom langjährigen Chef Hartmut Retz­laff getrennt. Der Großaktionär und Investor AOC hatte zudem im Sommer Auf­sichts­rats­chef Martin Abend zu Fall gebracht und Verbesserungen im Geschäftsmodell verlangt.

Zuletzt hatte der Geschäftsumbau das Ergebnis belastet. Nicht profitable Geschäfts­felder sind aufgegeben und abgeschrieben worden. Der Konzerngewinn hatte sich deshalb im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 18,3 Millionen Euro halbiert.

Für 2016 erwartet Stada indes leichte Zuwächse bei Umsatz und operativem Gewinn. Der be­reinigte Konzerngewinn soll mindestens 180 Millionen Euro erreichen. Das wäre ein Plus von 8,6 Prozent. Zahlen für 2016 legt Stada am 23. März vor. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19. Juni 2018
Ingelheim – Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim plant den Verkauf eines Produktionsstandortes für Wirkstoffe im spanischen Malgrat. Die Veräußerung solle bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein,
Boehringer Ingelheim verkauft Produktionsstandort in Spanien
6. Juni 2018
Frankfurt – Der Pharmakonzern Stada sieht Vorwürfe gegen frühere Vorstände als weitgehend ausgeräumt an. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt hätten ergeben, dass „keine Hinweise auf
Vorwürfe gegen Ex-Stada-Vorstände weitgehend ausgeräumt
3. Mai 2018
Darmstadt – Eine historische Engel-Figur mit dem Familienwappen und Fotos auf einem Leuchtband: Sie erinnern an die 350 Jahre lange Geschichte der größten Apotheke in Darmstadt. Friedrich Jakob Merck
Merck feiert 350-jähriges Bestehen
3. Mai 2018
Bad Vilbel – Der Pharmakonzern Stada hat dank einer soliden Nachfrage nach Medikamenten und Kosteneinsparungen den Gewinn kräftig gesteigert. Im ersten Quartal stieg das Ergebnis im Vergleich zum
Stada steigert nach Übernahme Gewinn kräftig
3. Mai 2018
Leverkusen – Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer blickt wegen der Euro-Stärke vorsichtiger auf das Jahr 2018. Der Umsatz sowie das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Starker Euro drückt auf Jahresprognose von Bayer
2. Mai 2018
New York – Der US-Pharmakonzern Pfizer hat zu Jahresbeginn besser verdient als erwartet. Der Überschuss legte im ersten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um 14 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar
Pfizer steigert Quartalsgewinn deutlich
25. April 2018
Ingelheim – Rote Zahlen unterm Strich, aber ein milliardenschwerer Betriebsgewinn und eine zweistellige Umsatzsteigerung. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat heute die Bilanz zum vergangenen

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER