NewsPolitikNeues Reha-Angebot der Deutschen Rentenversicherung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neues Reha-Angebot der Deutschen Rentenversicherung

Donnerstag, 16. Februar 2017

Berlin – Zukünftig sollen medizinische Rehabilitationsmaßnahmen auch bei gleichzeiti­ger Berufstätigkeit ambulant durchgeführt werden können. Darauf hat die Deut­sche Renten­versicherung Bund gestern in Berlin hingewiesen.

Bisher sind solche Leistungen ausschließlich stationär oder ganztägig ambulant möglich. Bei dem neuen Angebot „Berufsbegleitende Rehabilitation“ handelt es sich um eine wohn­­ortnahe und berufsbegleitende Form der medizinischen Rehabilitation außerhalb der Arbeitszeiten.

Für immer mehr Betroffene ist eine räumliche Nähe zu ihrem privaten wie auch berufli­chen Umfeld notwendig, zum Beispiel wegen der Pflege von Angehörigen, Kinderbetreu­ung oder auch zur direkten Umsetzung des Gelernten am Arbeitsplatz. Daher wird laut Rentenversicherung in drei ambulanten Rehaeinrichtungen in Berlin die „Berufsbe­glei­ten­de Rehabilitation“ im Be­reich der Orthopädie erprobt.

Anzeige

Sie findet parallel zur beruflichen Tätigkeit an 24 Terminen statt und erstreckt sich über zwölf Wochen. Beteiligt sind die Reha-Einrichtungen ZAR – Zentrum für ambulante Re­ha­bilitation Berlin, Reha Tagesklinik im forum pankow und Gesundheitszentrum Prenz­lauer Berg. Anträge auf eine „Berufsbegleitenden Rehabilitation“ können ab sofort bei der Deut­schen Rentenversicherung Bund und bei der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg gestellt werden.

Allgemeine Informationen zum Thema Reha gibt es unter www.deutsche-rentenversi­cherung.de im Internet oder unter 0800 1000 4800 am kostenfreien Servicetelefon. © EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17. Juli 2018
Berlin – Die Zahl der von Arbeitnehmern in Anspruch genommenen medizinischen Rehaleistungen wie Kuren ist einem Medienbericht zufolge in den vergangenen zehn Jahren um rund ein Fünftel gestiegen. Dies
Mehr Menschen beanspruchen Rehaleistungen
29. Juni 2018
Berlin – Die Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung hat Ende Juni eine gemeinsame Richtlinie zur Kinderrehabilitation verabschiedet. Diese soll den Zugang von Minderjährigen zu
Rentenversicherung stärkt Kinderrehabilitation
1. Juni 2018
Köln – Ab sofort können Kinder und Jugendliche mit neurologischen und orthopädischen Erkrankungen, aber auch solche mit Übergewicht, am Zentrum für Prävention und Rehabilitation der Uniklinik Köln
Uniklinik Köln richtet ambulante Reha für Kinder und Jugendliche ein
23. Mai 2018
Berlin – Krankenkassen bezahlen für die medizinische Rehabilitation weniger, als für die von ihnen selbst geforderten Anforderungen notwendig ist. Das kritisiert die Arbeitsgemeinschaft Medizinische
Tagessätze für medizinische Rehabilitation nicht kostendeckend
8. Mai 2018
Bonn – Mit einem neuen ambulanten Beratungs- und Trainingsangebot zur visuellen Rehabilitation will die Universitätsklinik Bonn eine Versorgungslücke in der Region schließen. „Anders als bei einer
Universitätsklinik Bonn will Versorgungslücke bei visueller Rehabilitation schließen
19. April 2018
Masserberg – Für die insolvente Rehabilitationsklinik Masserberg (Kreis Hildburhausen) zeichnet sich eine Lösung ab. Die Regiomed-Kliniken als Zusammenschluss kommunaler Krankenhäuser in Thüringen und
Lösung für Reha-Klinik in Masserberg in Sicht
26. Februar 2018
Berlin – Immer mehr Arbeitnehmer in Deutschland machen wegen psychischer Probleme eine Reha. Das geht aus Daten der Deutschen Rentenversicherung Bund hervor, über die die Zeitungen des
NEWSLETTER