Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neues Reha-Angebot der Deutschen Rentenversicherung

Donnerstag, 16. Februar 2017

Berlin – Zukünftig sollen medizinische Rehabilitationsmaßnahmen auch bei gleichzeiti­ger Berufstätigkeit ambulant durchgeführt werden können. Darauf hat die Deut­sche Renten­versicherung Bund gestern in Berlin hingewiesen.

Bisher sind solche Leistungen ausschließlich stationär oder ganztägig ambulant möglich. Bei dem neuen Angebot „Berufsbegleitende Rehabilitation“ handelt es sich um eine wohn­­ortnahe und berufsbegleitende Form der medizinischen Rehabilitation außerhalb der Arbeitszeiten.

Für immer mehr Betroffene ist eine räumliche Nähe zu ihrem privaten wie auch berufli­chen Umfeld notwendig, zum Beispiel wegen der Pflege von Angehörigen, Kinderbetreu­ung oder auch zur direkten Umsetzung des Gelernten am Arbeitsplatz. Daher wird laut Rentenversicherung in drei ambulanten Rehaeinrichtungen in Berlin die „Berufsbe­glei­ten­de Rehabilitation“ im Be­reich der Orthopädie erprobt.

Sie findet parallel zur beruflichen Tätigkeit an 24 Terminen statt und erstreckt sich über zwölf Wochen. Beteiligt sind die Reha-Einrichtungen ZAR – Zentrum für ambulante Re­ha­bilitation Berlin, Reha Tagesklinik im forum pankow und Gesundheitszentrum Prenz­lauer Berg. Anträge auf eine „Berufsbegleitenden Rehabilitation“ können ab sofort bei der Deut­schen Rentenversicherung Bund und bei der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg gestellt werden.

Allgemeine Informationen zum Thema Reha gibt es unter www.deutsche-rentenversi­cherung.de im Internet oder unter 0800 1000 4800 am kostenfreien Servicetelefon. © EB/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

31.07.17
Suchtrehabilitation soll schneller an stationären Entzug anschließen
Berlin – Suchtpatienten sollen künftig unmittelbar nach ihrer stationären Entzugsbehandlung eine ambulante oder stationäre Suchtrehabilitation anschließen, wenn diese medizinisch indiziert ist. Auf......
10.07.17
Berlin – Auf die hohe Bedeutung einer pneumologischen Rehabilitation hat die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hingewiesen. Infrage komme sie unter anderem für Patienten......
18.06.17
Studie: Reit- und Musiktherapie fördern die Erholung nach Schlaganfall
Göteborg – Reit- und Musiktherapie können als multimodale Interventionen, die unterschiedliche Anforderung an das Gehirn stellen, die Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten fördern. In einer......
14.06.17
Rehabilitation vor Pflege muss in den Köpfen ankommen
Berlin – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) hat dazu aufgerufen, die Rehabilitation in der Pflege zu stärken. „Rehabilitation kann helfen, eine Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder......
11.04.17
Exeter – Rehabilitationsmaßnahmen sind nicht nur nach Unfällen oder akuten Erkrankungen wichtig, sondern auch bei Demenzkranken. Für eine Stärkung der Rehabilitation in der Versorgung von dementen......
04.04.17
Berlin – Fachärzte fordern angesichts des wachsenden Anteils chronisch kranker Kinder und Jugendlicher mehr Rehamaßnahmen speziell für diese Altersgruppe. „Deutlich gestärkt werden muss die......
24.03.17
COPD: Patienten profitieren von Vibrationstraining
Marburg – Patienten mit stabiler chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung (COPD), die dreimal pro Woche an einem Kniebeugen-Training teilnehmen, können ihre körperliche Leistung deutlich steigern. Noch......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige