Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Würzburger Krebsforschung erhält eine Million Euro

Mittwoch, 15. Februar 2017

Würzburg – Mit der Aktion „Dein Immunsystem wird Deine Waffe gegen Krebs“ hat der Ver­ein „Hilfe im Kampf gegen Krebs“ innerhalb von rund neun Monaten über eine Million Euro gesammelt. Er möchte damit ein Forschungsvorhaben zu einem neuartigen Ansatz in der Krebstherapie am Universitätsklinikum Würzburg voranbringen.

„Ich bin überglücklich, dass es tatsächlich gelungen ist, mit der Hilfe von Zehntausenden Spendern unser im Frühjahr 2016 ausgeschriebenes Ziel von mindestens einer Million Euro für eine der derzeit hoffnungsvollsten Tumortherapie-Ideen zu erreichen“, erklärte Gabriele Nelkenstock, Gründerin des Vereins „Hilfe im Kampf gegen Krebs“.

Anzeige

Das Geld kommt einer Forschungsgruppe zugute, die seit 2010 an einer Antikörperthe­rapie gegen Krebs arbeitet. Bei dem Verfahren sollen im Labor produzierte Eiweißmole­küle das körpereigene Immunsystem derart stimulieren, dass es die Tumore selbsttätig zerstört. Gesundes Gewebe soll dabei unverletzt bleiben.

Bis etwa Ende 2018 wollen Wissenschaftler die Antikörperfragmente an Krebszellen im Labor testen. Danach sollen gegebenenfalls die ersten klinischen Phase-1- und Phase-2-Studien am UKW beginnen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

28.04.17
Jena – Mit einem Millionenzuschuss des Bundes könnten in Jena voraussichtlich zwei neue Forschungsgebäude gebaut werden. Wie das Wissenschaftsministerium heute mitteilte, habe der Wissenschaftsrat,......
18.04.17
Brüssel/Frankfurt – Der Europäische Forschungsrat fördert die Arbeit des Frankfurter Biochemikers und Arztes Ivan Dikic mit rund 2,5 Millionen Euro. Dikics Spezialgebiet ist die Ubiquitin-Forschung.......
13.04.17
Berlin – Molekulare Tumorboards, in denen sich Spezialisten mit molekular-genetischer Erfahrung austauschen, werden für die Diagnostik und die Therapie von Krebserkrankungen immer wichtiger. Darauf......
03.04.17
San Diego – Die „explosionsartige“ Vergrößerung von Tumoren, zu denen es manchmal unter der Behandlung mit Checkpoint-Inhibitoren kommt, könnte durch Mutationen in bestimmten Genen ausgelöst werden,......
30.03.17
Berlin – Gegen eine systematische Benachteiligung bestimmter Patientengruppen wehrt sich die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO). Der Fachgesellschaft geht es dabei......
29.03.17
Silver Spring - Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat einen weiteren PARP-Inhibitor zur Behandlung des Ovarialkarzinoms und verwandter Malignome zugelassen. Grundlage waren die Ergebnisse einer Phase......
27.03.17
Regensburg – Die Irreversible Elektroporation (IRE) eröffnet konservativ nicht mehr therapierbaren Leberkrebspatienten eine neue Option. Das Institut für Röntgendiagnostik des Universitätsklinikums......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige