Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Hygieneplan: Mustervorlage für Arztpraxen erschienen

Freitag, 17. Februar 2017

Reutlingen – Das Kompetenzzentrum Hygiene und Medizinprodukte (CoC) hat einen Hy­gieneplan für Arztpraxen herausgegeben. Damit will das CoC Praxisverantwortliche bei der Erstellung des praxisinternen Hygieneplans unterstützen.

In der Mustervorlage werden fachübergreifend hygienerelevante Abläufe detailliert dar­ge­stellt. Die Regelungen beschreiben allgemeine sowie spezielle Hygiene­maß­nahmen. Die Vorlage berücksichtigt die normativen Vorgaben sowohl zum Patienten- als auch zum Mitarbeiterschutz und beschreibt Maßnahmen der Basishygiene, der baulich-funktionell­en Gestaltung, der Risikobewertung und Einstufung von Medizinprodukten und der Auf­be­reitung von semikritischen und kritischen Medizinprodukten.

Praxen, die bereits über einen eigenen Hygieneplan verfügen, empfiehlt das CoC einen Vergleich der vorhandenen Unterlagen mit der Mustervorlage. Dadurch sei es möglich, einzelne Aspekte zu aktualisieren, Verbesserungspotenzial zu identifizieren und even­tuelle Lücken zu füllen.

Für vertiefende Hintergrundinformationen zu einzelnen Hygienemaßnahmen steht dem CoC zufolge die Broschüre „Hygiene in der Arztpraxis. Ein Leitfaden“ zur Verfügung. © hil/sb/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19.01.18
Anklage im Hygieneskandal des Uniklinikums Mannheim erhoben
Mannheim – Mehr als drei Jahre nach einem Skandal um verunreinigtes Operationsbesteck hat die Staatsanwaltschaft Mannheim Anklage gegen den Ex-Geschäftsführer der Klinikum Mannheim GmbH erhoben. Das......
29.12.17
Union will Tätowierstudios schärfer kontrollieren
Berlin – Die Unionsfraktion im Bundestag will für einheitliche Arbeits- und Hygienestandards in Tätowierstudios, eine Fachkundeprüfung für Tätowierer sowie strenge Zulassungsprüfungen für jede......
22.12.17
Forschungszentrum soll Wege gegen Krankenhauskeime finden
Frankfurt/Main – Im Kampf gegen multiresistente Keime hat das Land Hessen ein Kompetenzzentrum für Krankenhaushygiene gegründet. In ihm sollen künftig Wissenschaftler der Universitäten Frankfurt,......
07.12.17
Krankenhäuser haben Lehren aus Keimskandal gezogen
Bremen – Die tödliche Infektionswelle auf einer Bremer Frühchenstation schreckte Eltern, Experten und Politiker auf. Wiederholt steckten sich Babys dort mit einem resistenten Darmkeim an. Drei von......
04.12.17
Neuer Erhebungsbogen zur Hygieneprüfung in Arztpraxen
Berlin – Einen neuen Erhebungsbogen zur Überprüfung des Hygienestatus in Arztpraxen hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) vorgestellt. Vertragsärzte können damit unkompliziert und......
08.11.17
ARD-Film löst Streit über Umgang mit mangelnder Krankenhaushygiene aus
Berlin – Die ARD wird am kommenden Mittwoch um 20:15 Uhr den Film „Götter in Weiß“ ausstrahlen. Darin kommt eine Oberärztin einer chirurgischen Abteilung Hygienemängeln auf ihrer Station auf die Spur,......
13.10.17
Neuer Online-Test zur Prävention von Wundinfektionen veröffentlicht
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat einen neuen Online-Test ans Netz gebracht. Er ermöglicht insbesondere ambulant operierenden Ärzten das Hygiene- und Infektionsmanagement ihrer......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige