Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Pflegebefragung: Zwei Drittel würden Heime weiterempfehlen

Freitag, 17. Februar 2017

/dpa

Hamburg – Als erstes Bundesland hat Hamburg eine Umfrage unter Angehörigen von Heim­­bewohnern zur Qualität der Pflege und Betreuung vorgenimmen. Demnach würden zwei Drittel (64 Prozent) der Befragten die jeweilige Einrichtung weiterempfehlen; mehr als drei Viertel (78 Prozent) halten den Umgang des Personals mit den Bewohnern für immer oder meist wertschätzend.

Dagegen seien nur 37,4 Prozent der Meinung, ihre Angehörigen verfügten über eine fes­te Bezugspflegekraft in der Einrichtung, die deren Pflege kontinuierlich im Blick hat. Fast jeder dritte Befragte (30 Prozent) gab an, dass den Bewohnern, die dies gesund­heit­lich noch können, selten oder nie die Gelegenheit gegeben wird, an Veranstaltungen im Stadtteil teilzunehmen.

Mit 6.200 Antworten habe gut ein Drittel der Angehörigen von Pflegeheimbewohnern in Hamburg an der Studie teilgenommen.

Die Antworten zeigten insgesamt ein positives Bild, wiesen aber auch auf Verbesse­rungs­möglichkeiten hin, teilte die Gesundheitsbehörde in Hamburg heute mit. „Die An­ge­hörigenbefragung ist ein wichtiger Schritt hin zu noch mehr Qualität und Trans­parenz in der Pflege“, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD). Durch diese und weitere geplante Befragungen, etwa unter Beschäftigten, sollten diejenigen ak­tiv mit­einbezogen werden, die sich regelmäßig in den Einrichtungen aufhalten. „Deren Ein­schät­zungen und Erfahrungen können die Betreiber und die Wohn-Pflege-Aufsicht bei ihrer Arbeit unterstützen“, so die Senatorin.

Nach Einschätzung der Stiftung Patientenschutz kann von einem überwiegend guten Zeug­nis allerdings nicht die Rede sein. „Die Weiterempfehlungsrate von 64 Prozent für Pflegeheime ist schlecht. Für ein Hotel wäre diese Quote vernichtend“, erklärte Vorstand Eugen Brysch. Selbst Krankenhäuser würden in Deutschland durchschnittlich von 82 Prozent weiterempfohlen. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14.12.17
Ärzte und Pflegeeinrichtungen in Bayern arbeiten eng zusammen
München – Ärzte und Pflegeeinrichtungen nutzen vermehrt die Möglichkeit, Kooperationsverträge zu schließen. Wie die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) mitteilte, arbeiten derzeit mehr als 600......
04.12.17
Demenz: Kognitive und Alltags-Fähigkeiten ohne Medikamente stabilisieren
München/Erlangen/Nürnberg – Für Tagespflegeeinrichtungen gibt es bisher kein wissenschaftlich erprobtes Versorgungskonzept für Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Die Mehrkomponententherapie MAKS......
24.11.17
Gericht: Ein Nachtpfleger für 60 Heimbewohner ist zu wenig
Cottbus – In einem Pflegeheim mit 50 bis 60 Bewohnern genügt es nicht, wenn ein einzelner Krankenpfleger die Nachtwache übernimmt. Das urteilte das Verwaltungsgericht Cottbus. Wie das Gericht heute......
16.11.17
Rheinland-Pfalz: CDU fordert mehr Klarheit zur Situation in Pflegeheimen
Mainz – Mit einer Gesetzesänderung will die CDU-Fraktion die Landesregierung dazu verpflichten, dem Parlament regelmäßig Auskunft über die Situation in Pflegeheimen zu geben. Insgesamt leisteten die......
02.11.17
Betriebskranken­kassen bringen Clowns ins Seniorenheim
Berlin – Die Verbände der Betriebskrankenkassen (BKK) und der Verein Rote Nasen Deutschland haben eine Rahmenvereinbarung zur Prävention in Pflegeheimen unterzeichnet. Damit können Clowns künftig......
01.11.17
Verdi warnt vor Zuspitzung des Personalmangels in der Altenpflege
Stuttgart – Die Gewerkschaft Verdi sieht erhebliche Defizite bei der Betreuung von Senioren in Pflegeheimen in Baden-Württemberg. „Auch in der Altenpflege halten die Beschäftigten den Betrieb......
27.10.17
Nordrhein-Westfalen lockert Einzelzimmerquote für Kurzzeitpflege
Düsseldorf – 80 Prozent der nordrhein-westfälischen Seniorenheime müssen ab August 2018 als Einzelzimmer angeboten werden. Für die Kurzzeitpflege gilt diese Quote nicht. Das regelt ein neuer Erlass......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige