Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Trump will Obamacare durch bessere Gesundheitsvorsorge ersetzen

Mittwoch, 1. März 2017

Washington – US-Präsident Donald Trump ruft den Kongress auf, ihn bei einem Ersatz für die Gesundheitsversicherung Obamacare zu unterstützen. In der Nacht zu Mittwoch sagte Trump in Washington, für eine bessere Gesundheitsvorsorge müssten der Zu­gang ausgeweitet, die Wahlmöglichkeiten vergrößert und die Kosten gesenkt werden. Weiter ins Detail ging Trump nicht.

Die so gesteckten Ziele alle gleichzeitig zu erreichen, wäre sehr ambitioniert. Außerdem widersprechen sie in wesentlichen Teilen grundsätzlich den Vorstellungen der Republi­kaner im Senat und Abgeordnetenhaus. Streit ist programmiert.

„Ich rufe alle Demokraten und Republikaner im Kongress auf, die Amerikaner vor dem implodierenden Desaster von Obamacare zu beschützen“, sagte Trump. Er erntete damit besonders starken Applaus. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19.01.18
Gesetzgeber will Ärzten und Krankenkassen auf die Finger schauen
Berlin – Ärzte und Krankenkassen müssen den Willen des Gesetzgebers umsetzen. Das hat der geschäftsführende Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Hermann Gröhe (CDU) gestern Abend beim Neujahrsempfang der......
19.01.18
Ostdeutsche AOKen kritisieren Zusammensetzung des Gesundheits­ausschusses
Potsdam/Schwerin – Offiziell stehen noch nicht alle Namen der Abgeordneten fest, die im Gesundheitsausschuss des Bundestags sitzen werden. Doch schon monieren die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK)......
17.01.18
Bundestag setzt Gesundheitsausschuss ein
Berlin – Die Abgeordneten des Bundestages haben in ihrer ersten Plenumssitzung des Jahres 2018 die parlamentarischen Ausschüsse eingesetzt. Für die Abstimmung brauchte es genau zwei Minuten und drei......
16.01.18
Ärzte in den USA stellen sich gegen Opioidmix in der Todesspritze
Washington – US-Staaten, in denen es die Todesstrafe gibt wie Nevada und Nebraska, wollen künftig einen Opioidmix für die Todesspritze nutzen. Hintergrund ist, dass die Pharmaindustrie sich weigert,......
08.01.18
Ernüchterung über Pay-for-Perfor­mance-Programme in den USA
Boston – Die Effekte von Pay-for-Performance-Programmen bei der Gesundheitsversorgung in den USA sind nach Auffassung von Epidemiologen der Harvard School of Public Health „begrenzt und enttäuschend“.......
04.01.18
Fahrplan für Sondierungsgespräche steht
Berlin – Der Fahrplan für einen neuen Anlauf zur Regierungsbildung steht offenbar fest: Für die Sondierungen zwischen Unionsparteien und SPD sind zwischen kommendem Sonntag bis zum folgenden......
02.01.18
US-Regierung entlässt gesamtes Aids-Beratergremium
Washington – Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat nach übereinstimmenden Medienberichten das gesamte bisherige Beratergremium des Weißen Hauses für HIV/Aids-Fragen entlassen. Nachdem......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige