Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Uniklinik Dresden: Neuer Laser schneidet in billiardstel Sekunden

Dienstag, 4. April 2017

Dresden – Die Augenklinik des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden führt Au­genoperationen seit Kurzem besonders schonend durch: Ein neuer Femtosekunden­laser ermöglicht durch seine sehr kurzen Lichtimpulse im Billiardstel-Sekunden-Bereich feinere und präzisere Schnitte als bisher verwendete Geräte. Weitere Vorteile sind sein geringes Gewicht und hohe Mobilität während der Operation.

„Dank des mobilen Lasers müssen die Patienten während der Operation nicht den Platz wechseln. Dieses Vorgehen bietet im Rahmen der Operationsplanung zusätzlichen Spiel­raum – etwa bei der Wahl zwischen Vollnarkose oder Lokalanästhesie“, erklärte Lutz Pil­lu­nat, Direktor der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde. Mit der Kombination aus dem neuen Gerät und dem bereits vorhandenen Geräten können die Dresdner Augenärzte sowohl Linsen- und Hornhauterkrankungen lasergestützt behandeln.

Auf der Grundlage eines positiven Gutachten der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst die Anschaffungs­kos­ten für den neuen Laser von über einer halben Million Euro übernommen – unter der Vo­raussetzung, dass das Gerät auch der Forschung zur Verfügung steht. Die neuen Mög­lich­keiten in der Linsenchirurgie, die Behandlung von Fehlsichtigkeit sowie präzises Schnei­den bei Hornhauttransplantationen stehen im Fokus der Forscher. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23. Mai 2018
Rostock – Die Gewebebank Mecklenburg-Vorpommern hat seit ihrer Gründung im Juli 2015 bereits 1.000 Augenhornhauttransplantate vermittelt und damit einen entsprechenden Versorgungsengpass reduzieren
Gewebebank Mecklenburg-Vorpommern hilft, Versorgungsengpass zu reduzieren
8. Mai 2018
Ann Arbor – Unter der Therapie mit Checkpoint-Inhibitoren kann es, wenn auch vermutlich selten, zu Sehstörungen kommen. Zu den schweren Komplikationen, die einen Abbruch der Behandlung erzwingen
„Uveal Effusion“-Syndrom: Sehstörung durch Checkpoint-Inhibitoren
8. Mai 2018
Bonn – Mit einem neuen ambulanten Beratungs- und Trainingsangebot zur visuellen Rehabilitation will die Universitätsklinik Bonn eine Versorgungslücke in der Region schließen. „Anders als bei einer
Universitätsklinik Bonn will Versorgungslücke bei visueller Rehabilitation schließen
2. Mai 2018
San Antonio/Texas – Der Verzehr von dunkler Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil kann Sehstärke und Kontrastempfindlichkeit kurzfristig verbessern, wie eine randomisierte klinische Studie in JAMA
Dunkle Schokolade verbessert die Sehstärke (für kurze Zeit)
17. April 2018
Philadelphia – Die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren, ein in den USA beliebtes, aber auch von hiesigen Augenärzten empfohlenes Nahrungsergänzungsmittel bei Keratokonjunktivitis sicca, hat in einer
Omega-3-Fettsäuren sollen nicht gegen trockene Augen helfen
16. März 2018
Kyoto – Die Injektion von humanen kornealen Endothelzellen in die vordere Augenkammer hat in einer ersten klinischen Studie bei Patienten mit bullöser Keratitis die Hornhauttrübung beseitigt und die
Hornhauttrübung: Zellinjektion könnte Transplantation ersetzen
15. März 2018
Göttingen – Mit jeder Augenbewegung ändert sich das Bild auf der Netzhaut. Die Neurowissenschaftler Tao Yao, Stefan Treue und Suresh Krishna vom Deutschen Primatenzentrum – Leibniz-Institut für

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige