Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Trump unternimmt neuen Anlauf zur Gesundheitsreform

Mittwoch, 5. April 2017

Washington – US-Präsident Donald Trump will noch diese Woche einen zweiten Anlauf unternehmen, um seine umstrittene Gesundheitsreform durch den Kongress zu bringen. Bei einem Treffen zwischen Vize-Präsident Mike Pence und parteiinternen Kritikern aus dem Repräsentantenhaus wurden laut Medienberichten neue Vorschläge erörtert. Den Angaben zufolge soll der Kongress bereits am Freitag erneut abstimmen.

Ende März war Trump mit seinen Plänen zur Gesundheitsreform am Widerstand aus den eigenen Reihen gescheitert. Den besonders konservativen Abgeordneten im Reprä­sen­tantenhaus, den Mitgliedern des „Freedom Caucus“, gingen die Neuregelungen nicht weit genug. Vertreter der gemäßigten Republikaner kritisierten die Vorschläge als zu ra­di­kal.

Der republikanische Abgeordnete Chris Collins, der den Bundesstaat New York im Re­prä­sentantenhaus vertritt, sagte nach dem Treffen von Republikanern und Regie­rungs­vertretern in dieser Woche, es könne nun schnell gehen. Der Vorsitzende des „Freedom Caucus“, Mark Meadows, will zunächst den neuen Gesetzestext abwarten. „Wir bleiben offen und gewillt, uns die Details anzuschauen“, sagte er. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23.06.17
Neuer Anlauf im Streit um US-Kranken­versicherung
Washington – In ihrem Streit über die Zukunft von „Obamacare“ haben die Republikaner von US-Präsident Donald Trump einen neuen Anlauf zu einer Gesetzesänderung unternommen. Die republikanische Führung......
14.06.17
Jamaika-Partner in Schleswig-Holstein wollen mehr Geld für Kliniken bereitstellen
Kiel – Schleswig-Holstein wird zum Jamaika-Land. Gestern Abend einigten sich die Verhandlungsdelegationen von CDU, Grünen und FDP in Kiel nach neunstündigen Verhandlungen auf einen Koalitionsvertrag......
02.06.17
Von Impfberatung bis Personal­untergrenzen: Bundestag schnürt zwei Gesundheitspakete
Berlin – Kitas müssen Eltern, die keine Impfberatung für ihre Kinder nachweisen können, künftig an das Gesundheitsamt melden. Das und eine ganze Reihe von weiteren Änderungen sehen zwei umfangreiche......
01.06.17
Washington – Der US-Bundesstaat Ohio hat fünf Pharmaunternehmen wegen der in der Bevölkerung weit verbreiteten Abhängigkeit von Opiaten verklagt. Generalstaatsanwalt Mike DeWine warf den Herstellern......
31.05.17
Kritische Infrastruktur: Regierung legt Kriterien fürs Gesundheitswesen fest
Berlin – 110 Krankenhäuser, 151 Apotheken und Betriebsstätten zur Entnahme, Weiterverarbeitung und Lagerung von Blutspenden, 105 Einrichtungen aus der Laboratoriumsdiagnostik und zwei Hersteller von......
31.05.17
Trump will „Pille auf Krankenschein“ streichen
Washington – Die Tage, in denen Krankenversicherte in den USA automatisch Zugang zu kostenlosen Verhütungsmitteln erhielten, scheinen gezählt. Das Weiße Haus veröffentlichte den Entwurf einer neuen......
25.05.17
Millionen US-Bürger durch neue Gesundheitsreform ohne Absicherung
Washington/Berlin – Der frühere US-Präsident Barack Obama hat eindringlich dafür geworben, die von ihm eingeleitete Reform des amerikanischen Gesundheitswesens fortzusetzen. Die medizinische......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige