NewsVermischtesSana Kliniken AG übernimmt Schreiber Klinik
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Sana Kliniken AG übernimmt Schreiber Klinik

Mittwoch, 5. April 2017

Ismaning – Die Sana Kliniken AG übernimmt die Klinik Dr. Schreiber GmbH in München. Das haben beide Unternehmen gestern mitgeteilt. Mit der Übernahme der Gesell­schafts­anteile bleiben die Verträge der Mitarbeiter demnach unverändert bestehen. Das Bun­des­kartellamt hat die Übernahme bereits genehmigt, hieß es.

Der geschäftsführende Gesellschafter der Klinik, Michael Schreiber, betonte, der Ent­scheidung für Sana sei eine sorgfältige Prüfung vorhergegangen. Man habe „größten Wert“ darauf gelegt, den Mitarbeitern nach Aufgabe des Standortes eine Perspektive in München zu bieten.

Der Vorstandsvorsitzende der Sana Kliniken AG, Thomas Lemke, erklärte, mit der in der Schreiber-Klinik vorhandenen Expertise könne Sana in München seinen orthopädischen Schwerpunkt weiter ausbauen. „Die Sana-Kliniken in Solln und Sendling gehören zu den größten orthopädischen Kompetenzzentren in Süddeutschland. Unter den jährlich 8.000 Patienten aus dem In- und Ausland befinden sich zahlreiche Spitzensportler sowie pro­mi­nente Persönlichkeiten.“

Anzeige

Mit der Integration der Schreiber-Klinik in den neuen Sana-Gesundheitscampus Mün­chen werde man das wohnortnahe Versorgungsangebot für die Bevölkerung verbreitern und gleichzeitig das medizinische Spektrum deutlich vergrößern. Dafür sei ein Umzug des gesamten Krankenhausbetriebes zum Jahresende vorgesehen. Der neue Gesund­heits­campus in Sendling mit dem Neubau im Zentrum eröffnet bereits im Mai seine Pforten. © EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

7. Juli 2020
Eutin – Der Verkauf der Sana Kliniken Ostholstein an den Schweizer Krankenhauskonzern Ameos ist endgültig vom Tisch. Trotz kontinuierlicher Bemühungen und immer wieder angepasster Planungen sei es
Verkauf der Sana Kliniken Ostholstein an Ameos vom Tisch
17. Februar 2020
Koblenz – Beim Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein (GKM) soll die Sana Kliniken AG künftig das Management übernehmen. Diese Entscheidung für die fünf Krankenhäuser in Koblenz (2), Mayen, Boppard, und
Sana soll Management von Mittelrhein-Klinik übernehmen
25. September 2019
Bonn/München – Das Bundeskartellamt hat den Zusammenschluss des Klinikverbunds Kempten-Oberallgäu mit den Kreiskliniken Unterallgäu unter der Geschäftsführung der Sana Kliniken genehmigt. Trotz des
Bundeskartellamt genehmigt Krankenhausfusion im Allgäu
6. Mai 2019
Ismaning – Der Klinikkonzern Sana ist im vergangenen Jahr gewachsen: Der Konzernumsatz stieg um rund 5,1 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro (2017: 2,57 Milliarden Euro). Das Konzernergebnis vor Steuern
Sana-Kliniken auf Wachstumskurs
9. April 2019
Eutin – Die Übernahme der Sana Kliniken Ostholstein durch den Schweizer Krankenhauskonzern Ameos ist in der geplanten Form endgültig vom Tisch. Der Zusammenschluss dürfe in dieser Form nicht vollzogen
Bundeskartellamt untersagt Übernahme von Sana Kliniken Ostholstein
25. Oktober 2018
Ostholstein –Die Schweizer AMEOS Gruppe übernimmt die Sana Kliniken Ostholstein zum 1. Januar 2019. Dies teilten beide Seiten zu Beginn der Woche in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Der Verkauf
Krankenhausbetreiber Ameos übernimmt Sana Kliniken Ostholstein
24. April 2018
Ismaning – Die Sana Kliniken AG ist im vergangenen Jahr weiter gewachsen. Der Umsatz des drittgrößten privaten Klinikbetreibers in Deutschland steigerte sich um 6,9 Prozent auf 2.569,9 Millionen Euro.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER