NewsHochschulenErsatzkassen starten Projekte zur Gesund­heits­förder­ung in Pflegeheimen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Ersatzkassen starten Projekte zur Gesund­heits­förder­ung in Pflegeheimen

Donnerstag, 6. April 2017

Berlin – Ein Forschungsprojekt namens „SaluPra“ hat der Verband der Ersatzkassen (vdek) zusammen mit den Universitäten Halle und Oldenburg initiiert. Ziel ist, die Gesund­­heit von Pflegeheimbewohnern zu erhalten und zu fördern. Im Rahmen des Projektes wollen die Partner laufende Programme zur Gesund­heits­förder­ung evaluieren, gegebe­nenfalls weiterentwickeln und neue Maßnahmen erarbeiten.

Dazu soll im Juni 2017 ein Ideenwettbewerb für innovative Konzepte der Gesundheits­för­derung in Pflegeeinrichtungen anlaufen. „Gesund­heits­förder­ung darf nicht vor der statio­nären Pflegeeinrichtung aufhören. Auch pflegebedürftige Menschen verfügen über Ge­sund­heitspotenziale, die aktiviert werden können, was zu Lebensqualität und Wohl­befin­den beiträgt“, sagte Ulrike Elsner, Vorstandvorsitzende des vdek.

Die Projektpartner planen außerdem, auf der Grundlage ihrer Untersuchungsergebnisse den „Leitfaden Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen“ des GKV-Spitzenverbands weiterzuentwickeln, ein Schulungskonzept zur Qualifikation von Fachberatern auszuar­bei­ten und Beratungsmaterialien zu erstellen. Das Projekt ist für 18 Monate ausgelegt, noch in diesem Jahr soll es erste Ergebnisse liefern.

Der Ideenwettbewerb „SaluPraXI“ richtet sich vor allem an Pflegeheime, ihre Bewohner und Träger. Die praktische Umsetzung der drei bestbewerteten Konzepte unterstützt der vdek mit jeweils 30.000 Euro. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

11. Juni 2018
Berlin – Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit der Situation in der Pflege. Wie eine heute veröffentlichte Umfrage ergab, sind 46 Prozent der Meinung, die Politik tue zu wenig für die
Mehrheit der Deutschen unzufrieden mit der Pflege
5. Juni 2018
Berlin – Gesundheitsexperten sehen die teilweise stark steigenden Eigenanteile in der Heimpflege mit Sorge. Das zeigte eine öffentliche Anhörung des Gesundheitsausschusses des Bundestags über einen
Debatte über hohe Kosten in der Heimpflege
4. Juni 2018
Berlin – Bei der Gesundheitsversorgung in Pflegeheimen gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede. Problematisch sind teils zu viele wundgelegene Patienten, längere Verordnungen kritischer Medikamente
AOK-Institut sieht große Qualitätsunterschiede zwischen Pflegeheimen
25. Mai 2018
Köln – In den bundesweiten Altenpflegeeinrichtungen sind aktuell rund 17.000 Stellen nicht besetzt. Das ist das Ergebnis des Pflege-Thermometers 2018, das das Deutsche Institut für angewandte
In deutschen Altenpflegeeinrichtungen fehlen 25.000 Fachkräfte
24. Mai 2018
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat Elemente in dem neuen Eckpunktepapier zum „Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege“ kritisiert. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU)
Kritik an Vermittlungspflicht für Kooperationsverträge zwischen Heimen und Ärzten
22. Mai 2018
Hamburg – Mit mehr Personal und einer neuen Struktur soll die staatliche Aufsicht über die mehr als 1.000 Pflegeeinrichtungen und -dienste in Hamburg gestärkt werden. Das sieht eine Novelle des
Aufsicht über Pflegeeinrichtungen soll gestärkt werden
16. Mai 2018
Berlin – Schmerz stellt ein häufiges Problem in der älteren Bevölkerung dar. Sein Anteil werde bei in Einrichtungen der stationären Altenhilfe wohnenden Personen international mit bis zu 80 Prozent

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER