NewsHochschulenMedizinische Hochschule Hannover eröffnet Krebszentrum
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Medizinische Hochschule Hannover eröffnet Krebszentrum

Montag, 10. April 2017

Hannover – Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat sein im vergangenen Jahr von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziertes onkologisches Zentrum als Clau­­dia von Schilling-Zentrum für universitäre Krebsmedizin neu eröffnet. „Durch die enge Verzahnung zwischen Forschung und Krankenversorgung werden am onkologi­schen Zentrum neue gesicherte Erkenntnisse schnell in der Praxis angewandt. So be­stehen konkrete Aussichten, Krebs heilbar zu machen oder zumindest in eine chroni­sche, aber behandelbare Krankheit zu überführen“, sagte die Wissenschaftsministerin des Landes Niedersachsen, Gabriele Heinen-Kljajić (Grüne), anlässlich der Eröffnung.

Im neuen Zentrum arbeiten Chirurgen, Radiologen, Strahlentherapeuten, Nuklear­medizi­ner, Pathologen und internistische Onkologen zusammen. Auch onkologische Fach­pfle­ge­kräfte, Psychoonkologen, Sozialarbeiter, Physiotherapeuten, Seelsorger und Pallia­tiv­mediziner sind an der ganzheitlichen Versorgung der Patienten beteiligt. Die Fachleute beraten in interdisziplinären Tumorkonferenzen jeden Fall und erarbeiten gemeinsam die jeweiligen Therapiemaßnahmen.

Anzeige

Die Benennung des neuen Zentrums geht auf die Stifterin der gleichnamigen Stiftung für Brustkrebsforschung zurück, welche die MHH in diesem Bereich bereits seit Jahren un­ter­stützt. Sie hat gemeinsam mit der Gesellschaft der Freunde der MHH und der Tumor­stiftung der MHH sowie privaten Sponsoren die Einrichtung des Zentrums mit 890.000 Euro gefördert.

© hil/aerzteblatt.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER